Laden...
Hof an der Saale
Erfolgreiche Fahndung

Oberfranken: Streit um McDonald's-Parkplatz eskaliert - Mann durch Schuss verletzt

Vor einer McDonald's-Filiale in Oberfranken ist am Dienstagabend ein Streit um einen Parkplatz eskaliert. Dabei fiel ein Schuss, ein Mann wurde verletzt. Die Polizei fasste anschließend den mutmaßlichen Täter.
Artikel drucken Artikel einbetten

Schuss nach Parkplatz-Streit vor McDonald's in Hof: Große Aufregung am Dienstagabend (15.10.2019) gegen 18 Uhr im oberfränkischen Hof. Vor einer McDonald's-Filiale in der Ossecker Straße war ein Schuss gefallen. Der Täter konnte zunächst zu Fuß entkommen, berichtet die Polizei.

Nach Schuss in Hof: Polizei verhaftet Mann

Sofort wurde eine Fahndung nach dem Schützen eingeleitet. Kurze Zeit später fasste ihn die Polizei, der Mann wurde am Dienstagabend in Gewahrsam genommen.

Zwischen den beiden 20-Jährigen hatte es einen Streit um einen Parkplatz gegeben, berichtet die Polizei am späten Dienstagabend. Dabei schoss einer der beiden Männer mit einer Schreckschusswaffe auf den anderen. Das Opfer wurde durch den Schuss verletzt und musste anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Die Polizei stellte die Schreckschusspistole bei dem mutmaßlichen Täter sicher. Nach ersten Erkenntnissen war der Tatverdächtige im Besitz eines kleinen Waffenscheins und somit berechtigt, die Schreckschusswaffe zu führen. Gegen ihn ermittelt die Kriminalpolizei Hof wegen gefährlicher Körperverletzung.

In Oberfranken hat sich am Wochenende eine Tragödie abgespielt: Ein Vater von fünf Kindern starb bei einem Unfall.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.