Hof an der Saale
Betäubungsmittel

Einmal Döner mit Marihuana: Polizei entdeckt ungewöhnliches Drogenversteck

Die Polizei hat bei einem 21-Jährigen in Hof Marihuana gefunden. Besonders kurios: Er hatte seine Drogen in einem Döner versteckt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein ungewöhnliches Drogenversteck konnte die Polizei bei einem 21-Jährigen feststellen: Er versteckte sein Marihuana in seinem Döner. Symbolbild: FreeToUseSounds/pixabay.com
Ein ungewöhnliches Drogenversteck konnte die Polizei bei einem 21-Jährigen feststellen: Er versteckte sein Marihuana in seinem Döner. Symbolbild: FreeToUseSounds/pixabay.com

In Hof fand die Polizei am Samstagabend (26.10.) bei einem 21-Jährigen Marihuana. Sein Versteck war besonders kurios: Die Beamten fanden das Tütchen in einem Döner. Das berichtet die Polizei.

Bahnhof in Hof: 21-Jähriger wird kontrolliert - Polizei findet Drogen im Döner

Am Bahnhof in Hof wurde der 21-Jährige von der Grenzpolizei Selb kontrolliert. In seinem Rucksack fanden die Fahnder einen angegessenen Döner. Zwischen dem Fladenbrot und Dönerfleisch fanden die Beamten eine Druckverschlusstüte. In der Tüte befand sich eine geringe Menge Marihuana.

Drogen und Döner aus Tschechien: Beamte stellen Anzeige gegen 21-Jährigen

Der Mann gab an, die Drogen sowie den Döner in Tschechien gekauft zu haben. Die Polizei stellte das Rauschgift sicher und stellte Anzeige gegen den 21-Jährigen wegen Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.