Laden...
Hof an der Saale
Großeinsatz am Badesee

Vermisster Badegast in oberfränkischem Naherholungsgebiet: Große Suchaktion nach 55-jährigem Mann

Als ein Mann in Oberfranken am Mittwoch nicht mehr von seinen Gang in den Badesee zurück kam, riefen Freunde die Polizei. Es folgte ein groß angelegte Suchaktion, sogar ein Polizeihubschrauber wurde angefordert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Untreusee im Süden der Stadt Hof suchten Rettungskräfte am Mittwoch nach einem vermissten Badegast. Foto: Marybt/infrankenpix
Am Untreusee im Süden der Stadt Hof suchten Rettungskräfte am Mittwoch nach einem vermissten Badegast. Foto: Marybt/infrankenpix

Vermisster Badegast: Am Untreusee bei Hof in Oberfranken waren am Mittwoch, 26. Juni 2019, mehrere Einsatzkräfte von Feuerwehr, Wasserwacht und Polizei im Einsatz. Ein 55-jähriger Mann ging zur Abkühlung ins Wasser und kam nicht mehr zurück. Als der Mann nach über einer Stunde immer noch nicht an seinem Liegeplatz war und die persönlichen Sachen zurückließ, verständigten seine Freunde die Polizei.

55-Jähriger Badegast vermisst: Polizei geht von Unfall aus

Aufgrund der Gesamtumstände musste von einem Badeunfall ausgegangen werden und sofort wurden entsprechende Einsatzkräfte alarmiert, um das Naherholungsgebiet abzusuchen. Ein Polizeihubschrauber wurde ebenfalls zur Vermisstensuche angefordert.

Als jedoch die persönlichen Sachen und das abgestellte Auto des Badegastes plötzlich verschwunden waren, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Eine Wohnungsüberprüfung ergab Gewissheit: Der 55-Jährige aus dem Landkreis Hof war wohlauf. Der vermeintliche Badeunfall löste sich in Wohlgefallen auf.

Weniger glimpflich ging ein Badeunfall am Wochenende aus. In Oberbayern trieb die Leiche eines 60-Jährigen plötzlich auf einem Badesee.

Allgemein kam es in den vergangenen Tagen zu zahlreichen Badeunfällen in Bayern. Ältere Menschen sind dabei am häufigsten unter den Opfern.

 

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren