Hof
Alkoholfahrt

Auto in Oberfranken schießt über Verkehrsinsel und kracht frontal in Gegenverkehr - mehrere Verletzte

Hohe Sachschaden und mehrere Verletzte sind das Ergebnis eines Unfalls in Oberfranken: Ein Mann verlor die Kontrolle über sein Auto und raste über eine Verkehrsinsel in den Gegenverkehr.
Artikel drucken Artikel einbetten
Über eine Vekehrsinsel rauschte am Samstag ein Auto in Oberfranken. Symbolfoto: 422737/pixabay.com
Über eine Vekehrsinsel rauschte am Samstag ein Auto in Oberfranken. Symbolfoto: 422737/pixabay.com

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten in Oberfranken - Auto schießt über Verkehrsinsel: Am Samstagnachmittag (03.08.2019) gegen 13.20 Uhr fuhr ein Skodafahrer die Bahnhofstraße in Hof in Richtung Bahnhof. Weiter schreibt die Polizeiinspektion Hof, dass der 62-Jährige auf Höhe der Bayreuther Straße in der Rechtskurve nach links über die Fahrbahnmitte fuhr und dort über die Verkehrsinsel rauschte.

Verkehrsschild überfahren und Gegenverkehr gerammt

Dabei überfuhr er ein Verkehrsschild und fuhr dann frontal gegen einen auf der anderen Fahrbahn an der roten Ampel wartenden Skoda. Dieser wurde durch den Aufprall in der Front mit einem Schaden von etwa 20.000 Euro stark beschädigt und der Airbag öffnete sich. Der in diesem Fahrzeug sitzende 57-jährige kanadische Auto-Fahrer aus dem Landkreis Hof erlitt durch das Öffnen des Aibags leichtere Verbrennungen am Arm. 

Am selben Tag geriet - ebenfalls in Oberfranken - ein Mann mit seinem Auto in den Gegenverkehr und prallte gegen das Fahrzeug einer Mutter. Sie und ihr Sohn wurden schwer verletzt.

Zudem wurde das überfahrene Verkehrsschild an einen ebenfalls an der Ampel wartenden Stadtbus geschleudert. Bei Eintreffen der Polizeistreife war der 62-jährige Skodafahrer mit dem Rettungsdienst bereits unterwegs ins Krankenhaus. Nach Aufnahme des Unfalles vor Ort wurde dann im Krankenhaus schnell der Grund für die Fahrfehler des Fahrers gefunden: Ein Alkotest ergab nämlich stolze 3,16 Promille Alkohol.

Es folgte die erforderliche Blutentnahme und der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Der 62-jährige erlitt bei dem Unfall Schürfwunden und verließ das Krankenhaus am selben Tag wieder. An seinem Skoda entstand ein Sachschaden von ca. 15000 Euro. Er wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren