Hof an der Saale
Gewalt

Junge Männer in Hof verletzten 40-Jährigen schwer - Glasflasche im Gesicht zerschlagen und auf Kopf getreten

Im oberfränkischen Hof ist eine Auseinandersetzung eskaliert. Ein 40-Jähriger wollte eigentlich nur den Streit zwischen zwei jungen Männern schlichten - die beiden verletzten ihn jedoch schwer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz
Symbolfoto: Christopher Schulz

Untersuchungshaft ist die Konsequenz für zwei junge Männer nach gewaltsamen Übergriffen auf einen 40 Jahre alten Mann am späten Donnerstagabend. Ihr Opfer erlitt schwere Verletzungen. Nach Ermittlungen des Fachkommissariats der Kripo Hof ergingen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehle gegen die Beschuldigten. Weitere Tatverdächtige müssen sich ebenfalls strafrechtlich verantworten.

Geburtstagsfeier in Hof endet blutig

Nach Erkenntnissen der Kripobeamten kam es im Rahmen einer Geburtstagsfeier in einem Anwesen in der Hofer Innenstadt zu Streitigkeiten zwischen mehreren stark alkoholisierten Personen. Als ein 40-Jähriger schlichtend eingreifen wollte, schlug ihm ein 23-Jähriger mit einer Glasflasche zwei Mal ins Gesicht, so dass diese zerbrach. Das stark blutende Opfer ging zu Boden und der 23-Jährige sowie sein 21 Jahre alter Bruder traten mehrfach gegen dessen Kopf. Mit schweren Verletzungen musste der 40-Jährige in ein Krankenhaus gebracht werden.

Frauen gehen auf Polizisten los

Polizisten nahmen die beiden Tatverdächtigen fest und ließen bei ihnen Blutentnahmen durchführen. Bei den Ermittlungen vor Ort ging eine 31 Jahre alte Frau unvermittelt auf die Beamten los und verletzte einen Polizisten im Gesicht. Als sich eine 32-jährige Verwandte einmischte, verletzte sie diesen noch mit einer Kratzwunde am Arm.

Die Kriminalpolizei Hof übernahm die weiteren Ermittlungen und am Freitagmittag wurden die zwei 21- und 23 Jahre alten Beschuldigten auf Antrag der Staatsanwaltschaft vorgeführt. Inzwischen sitzen sie in verschiedenen Justizvollzugsanstalten.

Die Frauen müssen sich insbesondere wegen Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung verantworten. Die Ermittlungen zu weiteren Straftaten im Rahmen der Auseinandersetzung dauern an.

Erst kürzlich kam es am Rande der Kulmbacher Bierwoche zu mehreren Schlägereien. Die Polizei eilte zu den Tatorten und nahm mehrere Menschen fest. Jetzt wird teilweise wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.