Hof

Erfolgreich im Tandem:

Artikel drucken Artikel einbetten

Stadt und Landkreis Hof unterzeichnen Kooperationsvereinbarung mit der Transferagentur Bayern für Kommunales Bildungsmanagement

Gemeinsame Zielvereinbarung unterzeichnet: Am Donnerstag, 21. März haben Stadt und Landkreis Hof auf der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Berufsschule und Bildung in Rehau erklärt, dass sie die bisherige Bildungszusammenarbeit mit der Transferagentur Bayern gemeinsam fortsetzen. ?Unsere Region bietet ein ausgezeichnetes und breitgefächertes Bildungsangebot. Dies ist ein wichtiger Standortfaktor und die Basis für Wachstum, Wohlstand und Fortschritt,? bringen Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner und Landrat Dr. Oliver Bär ihr gemeinsames Engagement für Bildung auf den Punkt.

Beide Kommunen setzen mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung ihr Engagement im Bereich Bildung fort. Erst im August 2018 wurde der Prozess der Bildungsregion in Stadt und Landkreis Hof mit der Verleihung des Qualitätssiegels erfolgreich abgeschlossen. Basis war die Entwicklung eines ganzheitlichen und gemeinsamen Bildungskonzepts, welches die regionale Bildungslandschaft, die Ergebnisse aus den Arbeitskreisen und den bereits entwickelten Projekten und zahlreichen Aktivitäten aufzeigt. Jetzt können die aufgebauten Strukturen mit den bereits beteiligten Bildungsakteuren in eine abgestimmte kommunale Bildungssteuerung münden. So können routinierte Abläufe für Entscheidungen verankert und Strukturen einer kommunalen Bildungsberichterstattung aufgebaut werden. Ebenso können alle Bildungssektoren - von der frühkindlichen, schulischen und beruflichen bis zur Erwachsenenbildung - noch stärker wie bisher in den Blick genommen werden. Schwerpunkte des Bildungsmanagements in der Region Hof werden die Digitalisierung und die Förderung der Familienbildung sein.


Grafik: Bildungsnetzwerk Metropolregion Nürnberg.

Dr. Christa Standecker, Geschäftsführerin der Metropolregion Nürnberg, betont die bisherige interkommunale Zusammenarbeit beider Kommunen: ?Stadt und Landkreis Hof sind ein gutes Beispiel für eine langjährige und fruchtbare Kooperation über administrative Grenzen hinweg. Dadurch entsteht ein konkreter Mehrwert für die Bürgerschaft. Sie profitiert von einem abgestimmten Bildungsangebot in der gesamten Region. Ich freue mich über die Kooperationsvereinbarung. Coburg und Bamberg agieren hier ganz ähnlich erfolgreich im Tandem.?

Die Geschäftsstelle der Metropolregion bietet über die Transferagentur zahlreiche Unterstützungsleistungen für die Kommunen in der Metropolregion an, wie Prozessbegleitung beim Strukturaufbau, rund zwölf Qualifizierungsveranstaltungen jährlich sowie eine aktive Vernetzung der Kommunen untereinander. Aktuell unterstützt das Team der Transferagentur Bildungsmanager und -monitorer in 24 Kommunen und Ansprechpersonen für die Bildungsintegration Neuzugewanderter in 27 Kommunen. 16 Kommunen in der Metropolregion Nürnberg erhalten hierbei bundesweite Förderunterstützung durch das BMBF über das Programm ?Bildung integriert?.


vorne v.l.n.r.: Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Landrat Dr. Oliver Bär, Florian Neumann, Leiter des Regionalbüro Nordder Transferagentur Bayern, hinten: Mitglieder des Zweckverbands Berufsschule und Bildung Stadt und Landkreis Hof und Dr. Christa Standecker, Geschäftsführerin der Metropolregion Nürnberg (hinten mittig).

 Foto: Landkreis Hof


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Hof
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren