Laden...
Naila
Autobrand

Brandstiftung in Oberfranken: Polizei ermittelt gegen 19-jährigen Tatverdächtigen

Im Landkreis Hof war offenbar ein Brandstifter unterwegs. In der Nacht auf Samstag wurden in zwei verschiedenen Orten zwei Autos in Brand gesteckt. In diesem Zusammenhang hat die Kripo Hof nun einen Tatverdächtigen ermittelt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im oberfränkischen Landkreis Hof standen am Wochenende zwei Autos in Flammen. Dei Polizei geht von Brandstiftung aus. Symbolfoto: Thomas Habets/Adobe Stock
Im oberfränkischen Landkreis Hof standen am Wochenende zwei Autos in Flammen. Dei Polizei geht von Brandstiftung aus. Symbolfoto: Thomas Habets/Adobe Stock

Update vom 02.03.2020: Nach Autobrand - Kripo nimmt Tatverdächtigen fest

Nach dem Brand eines Autos in der Stengelstraße in Naila (Landkreis Hof) am vergangenen Freitag (28. Februar 2020) liegen der Kriminalpolizei Hof Hinweise auf Brandstiftung durch einen jungen Mann vor.

Wie die Polizei mitteilte, brannte gegen 23.50 Uhr das Fahrzeug auf dem Parkplatz der Nailaer Berufsschule komplett aus. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Aufgrund bisheriger Erkenntnisse, in Verbindung mit den Aussagen aufmerksamer Zeugen, ergab sich der Verdacht gegen einen 19-jährigen Mann aus dem Landkreis Hof.

Die Kriminalpolizei Hof ermittelt nun gegen ihn wegen des Verdachts der Brandstiftung. Die Beamten prüfen auch, ob eine Verbindung zu einem weiteren Feuer besteht, bei dem ebenfalls in der Nacht zum Sonntag ein Kia in Leupoldsgrün (ebenfalls Landkreis Hof) brannte.

Ursprüngliche Meldung vom 29.02.2020: Brandstifter im Kreis Hof unterwegs - zwei Autos stehen in Flammen

In der Nacht auf Samstag (29. Februar 2020) wurden im Landkreis Hof (Oberfranken) zwei Autos in Brand gesteckt. Die Polizei sucht noch nach Zeugen.

Wie die Polizei mitteilt, entdeckte zunächst gegen 23.50 Uhr einen brennenden Mercedes in Naila. Kurze Zeit später stand auch in Leupoldsgrün ein Auto in Flammen - hier handelte es sich um einen abgestellten Kia. Die Flammen griffen gegen 0.45 Uhr auf ein Carport über, unter dem das Auto stand.

In beiden Fällen gelang es den Einsatzkräften der Feuerwehr die Brände schnell zu löschen. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro. Die Kripo Hof ermittelt jetzt wegen vorsätzlicher Brandstiftung und bittet um Zeugenhinweise. Diese nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 09281/704-0 entgegen.