Gattendorf
Fahndung

Flüchtiger Autodieb in Oberfranken: Mann springt aus fahrendem BMW

Als er auf der A93 kontrolliert werden sollte, flüchtete ein Mann in einem gestohlenen BMW vor der Polizei, ließ das Auto später stehen und rannte zu Fuß weiter. Die Beamten suchen immer noch nach dem Autodieb.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nachdem er im Landkreis Hof einen BMW gestohlen hatte, flüchtete ein Mann auf der A93 vor einer Polizeikontrolle. Symbolbild: Pixabay/ArtisticOperations
Nachdem er im Landkreis Hof einen BMW gestohlen hatte, flüchtete ein Mann auf der A93 vor einer Polizeikontrolle. Symbolbild: Pixabay/ArtisticOperations

Eine groß angelegte und stundenlange Fahndung löste ein Autodieb am Mittwochmorgen (5.12.2018) bei Gattendorf im oberfränkischen Landkreis Hof aus. Der Mann ist jedoch weiterhin flüchtig.

Bei Kontrolle am Bärenholz geflüchtet

Laut Angaben des Polizeipräsidiums Oberfranken wollte eine Zivilstreife der Selber Schleierfahnder auf der Autobahn A93 am Parkplatz Bärenholz einen BMW mit Hofer Kennzeichen kontrollieren. Der Fahrer gab jedoch plötzlich Gas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit in südliche Richtung. An der Anschlussstelle Regnitzlosau verließ er die Autobahn und fuhr weiter Richtung Gattendorf. Die Beamten alarmierten zwischenzeitlich weitere Polizeistreifen zur Unterstützung.

Mehr Polizeimeldungen aus dem Kreis Hof: Autos kollidieren bei Verkehrsunfall - Fahrer schwer verletzt

Kurz vor dem Ortsteil Döberlitz sprang der Fahrer aus dem noch rollenden Wagen und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Mehrere Streifenbesatzungen sowie Beamte der Bundespolizei und zwei Hundeführer fahndeten nach dem Fahrzeugdieb. Die Suchhunde konnten die Spur des Täters letztendlich bis zur Anschlussstelle Regnitzlosau an der A93 verfolgen.

Auto in Feilitzsch gestohlen

Bei der Überprüfung des zurückgelassenen BMW und nach Rücksprache mit dem Besitzer stellte sich heraus, dass der Täter den Wagen erst kurz zuvor in Feilitzsch gestohlen hatte. Zudem fanden die Beamten im Fahrzeug auch diverse persönliche Gegenstände, unter anderem eine Jacke des Tatverdächtigen. Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich um einen 24 Jahre alten polnischen Staatsangehörigen, der etwa 1,75 Meter groß ist. Der Mann könnte immer noch zu Fuß unterwegs sein.

Lesen Sie auch: Schwerer Unfall auf der A9 - Pferd wird auf die Autobahn geschleudert

Die Kripobeamten hoffen nun auf hilfreiche Hinweise zum Autodiebstahl:

  • Wer hat in Nacht zum Mittwoch bis etwa 3 Uhr verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Feilitzsch gesehen?
  • Wem ist an der Autobahn A93 im Bereich Regnitzlosau eine Person ohne Jacke aufgefallen?
  • Wer hatte in den Morgenstunden Kontakt mit einem polnischen Mann, der zu Fuß unterwegs war und kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit den Autodiebstählen und dem Tatverdächtigen stehen könnten?

Mehr Polizeimeldungen: Zwei Jäger bei Unfall im Kreis Hof schwer verletzt - Hündin Tessa spurlos verschwunden

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 zu melden.

 

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.