Hof an der Saale
Ohne Fahrerlaubnis

A72 bei Hof: Familienvater mit Kleinkind an Bord - aber ohne Führerschein

Auf der A72 hielten Polizisten an der Anschlussstelle Hof-Nord ein Auto an. Über eine Fahrerlaubnis verfügte allerdings keiner der vier Wageninsassen. Auf einen Familienvater und seine Frau kommt deshalb Ärger zu. Bei der Weiterfahrt musste ein Bekannter aushelfen.
Artikel drucken Artikel einbetten
An der Autobahn-Anschlussstelle Hof-Nord hielten Polizisten ein Auto an. Da weder Fahrer noch Mitfahrer eine Fahrerlaubnis besaßen, musste ein Bekannter der Wageninsassen die Weiterfahrt übernehmen. Symbolfoto: pixabay/Mondisso
An der Autobahn-Anschlussstelle Hof-Nord hielten Polizisten ein Auto an. Da weder Fahrer noch Mitfahrer eine Fahrerlaubnis besaßen, musste ein Bekannter der Wageninsassen die Weiterfahrt übernehmen. Symbolfoto: pixabay/Mondisso

A72 bei Hof: Polizei hält Familienvater ohne Führerschein an - Bekannter der Familie muss als Chauffeur einspringen. Am Mittwoch (11. September 2019) kontrollierten Polizisten an der Anschlussstelle Hof-Nord einen Wagen. Über eine Fahrerlaubnis verfügte allerdings keiner der vier Autoinsassen. Deshalb musste ein Bekannter der Familie die Weiterfahrt übernehmen.

Wegen Trunkenheit: Familienvater schon zwölf Jahre ohne Führerschein

Am Mittwochvormittag kontrollierten Schleierfahnder der Hofer Grenzpolizeigruppe auf der A 72, an der Anschlussstelle Hof- Nord, in Fahrtrichtung Osten, einen BMW. Besetzt war das Auto mit drei Erwachsenen und einem Kleinkind. Auf Nachfrage konnte der 57 Jahre alte Fahrer aus Baden- Württemberg keinen Führerschein vorlegen und gab an, diesen zu Hause vergessen zu haben.

Eine Überprüfung durch die Beamten ergab allerdings, dass der Mann bereits 2007 seinen Führerschein nach einer Trunkenheitsfahrt abgeben musste. Dies wurde durch den Mann schließlich auch bestätigt.

Auch Frau und Tochter dürfen nicht Auto fahren - Bekannter muss als Chauffeur einspringen

Die Weiterfahrt war für die Familie vorerst beendet, da auch seine mitreisende Ehefrau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Seiner Tochter, die mit an Bord war, war die Fahrerlaubnis ebenfalls bereits behördlich entzogen worden. Die Weiterfahrt musste schließlich ein hinzugezogener Bekannter der Familie übernehmen.

Auf den Familienvater wartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Auch seine Ehefrau erhält, als Halterin des Wagens, eine Anzeige wegen Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Ebenfalls in der Nähe von Hof ist am Montag (9. September 2019) auf der A9 ein Porsche-Fahrer ins Schleudern geraten. Der 63-Jährige krachte daraufhin in einen Sattelzug.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren