Hof an der Saale
Durchsuchung

SEK-Einsatz: Polizei nimmt in Hof zwei Rocker fest

Nach Auseinandersetzungen hat die Polizei zwei Rocker in Hof festgenommen. Beim Einsatz mit dem SEK wurden auch Waffen sichergestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das SEK aus Mittelfranken wurde für den Einsatz verständigt. Foto: Baer, News5
Das SEK aus Mittelfranken wurde für den Einsatz verständigt. Foto: Baer, News5
+9 Bilder
Die Polizei Hof hat mit Unterstützung weiterer Einsatzkräfte zwei tatverdächtige Männer vorläufig festgenommen. Vorangegangen waren Körperverletzungen zwischen Mitgliedern zweier rivalisierender Motorradclubs, wie die Polizei Oberfranken mitteilt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof wurden in den Morgenstunden die Häuser sowie Fahrzeuge der Tatverdächtigen durchsucht. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof ermitteln wegen mehrerer Straftaten.

Zuletzt gab es am Samstagmorgen, gegen 2 Uhr, eine Auseinandersetzung in der Altstadtpassage in Hof. Ein 23-Jähriger war zusammen mit drei weiteren Männern zu einem 29 Jahre alten Türsteher vor einer Bar gegangen und hatte ihn mehrfach ins Gesicht geschlagen. Hintergrund der Tat waren offensichtlich Streitigkeiten zwischen Mitgliedern unterschiedlicher Rockergruppen, denen der Tatverdächtige und seine Bekannten, als auch der Geschädigte angehören. Gegen den 23-Jährigen und seine Begleiter laufen seitdem Ermittlungen.

Angriff kam überraschend

In den Morgenstunden des Dienstags war der 23-Jährige zu Fuß in der Straße "Pfarr" unterwegs, als neben ihm ein Audi hielt. Der Beifahrer stieg aus und ging auf ihn los. Der 23-Jährige ergriff die Flucht, gefolgt von seinem Angreifer. Obgleich er stürzte und sich leicht verletzte, konnte er den Mann abschütteln und versteckte sich geraume Zeit. Über einen Bekannten ließ er schließlich die Polizei verständigen.

Ermittlungen der Polizei Hof ergaben rasch, dass es sich bei dem Angreifer um den 29 Jahre alten Mann handelt, der wenige Tage zuvor von dem 23-Jährigen angegriffen worden war. Der vermutliche Fahrer und Halter des Audi ist ein 30 Jahre alter Bekannter des 29-Jährigen.

Nur wenig später konnten Polizisten bei der Fahndung das gesuchte Auto vor einem Haus in Hof feststellen. Auch das Wohnhaus des 29-Jährigen behielten die Einsatzkräfte aus Hochfranken zwischenzeitlich genau im Auge.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erließ ein Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Hof Durchsuchungsbeschlüsse für die beiden Wohnanwesen und relevante Fahrzeuge.

Messer und Schlagwerkzeuge gefunden

Da die Einsatzleitung bei der Durc hsuchung eine Gefahr für die Polizisten befürchtete, wurde ein Spezialeinsatzkommando aus Mittelfranken verständigt. In den Morgenstunden erfolgten mit ihrer Unterstützung die vorläufigen Festnahmen des 30-jährigen Hofers sowie seines 29 Jahre alten Bekannten. Die Polizisten durchsuchten des weiteren beide Häuser und stellten in den Räumen mehrere Messer und Schlagwerkzeuge sicher.

Das Fachkommissariat der Kripo Hof und die Staatsanwaltschaft Hof führen gegen beide Männer Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Verstößen gegen das Waffengesetz.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren