Naila
Körperverletzung

Reizgas-Attacke bei Wiesenfest in Naila - Anklage gegen 29-Jährigen

Im Sommer 2016 wurde beim Wiesenfest in Naila Reizgas versprüht. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Hof einen 29-Jährigen angeklagt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Rettungskräfte arbeiten am 09.07.2016 in Naila (Bayern) an einem Einsatzort. Bei einem Volksfest in Oberfranken hat ein unbekannter Täter Reizgas in einem Festzelt versprüht und damit mehr als 50 Menschen verletzt. Foto: NEWS5/Fricke/dpa
Rettungskräfte arbeiten am 09.07.2016 in Naila (Bayern) an einem Einsatzort. Bei einem Volksfest in Oberfranken hat ein unbekannter Täter Reizgas in einem Festzelt versprüht und damit mehr als 50 Menschen verletzt. Foto: NEWS5/Fricke/dpa
Die Staatsanwaltschaft Hof hat im Falle einer Reizgasattacke beim Wiesenfest in Naila (Kreis Hof) im Sommer 2016 Anklage zur großen Strafkammer des Landgerichts Hof erhoben. Die Klage richtet sich gegen einen 29-Jährigen aus Naila. Es wird ihm gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, teilt die Staatsanwaltschaft Hof mit.

Ihm wird vorgeworfen, am Nailaer Wiesenfest am 9.Juli 2016, gegen 23:15 Uhr, im dortigen Festzelt Reizgas versprüht zu haben. Dadurch wurden mindestens 45 Personen - zum Teil erheblich - verletzt.
Der Anklageerhebung sind umfangreiche Ermittlungen einschließlich mehrerer Durchsuchungsmaßnahmen vorausgegangen.Der Angeschuldigte befindet sich derzeit in anderer Sache in einer Entziehungsanstalt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.