Lichtenberg
TV

"Höllental": Doku-Serie über Peggy aus Lichtenberg wird gedreht

Im Auftrag des ZDF wird eine sechsteilige Doku-Serie über den Fall Peggy gedreht. Sie soll den Namen "Höllental" tragen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Auftrag des ZDF wird eine sechsteilige Doku-Serie über den Fall Peggy gedreht. Sie soll den Namen "Höllental" tragen.  Foto: David Ebener/dpa
Im Auftrag des ZDF wird eine sechsteilige Doku-Serie über den Fall Peggy gedreht. Sie soll den Namen "Höllental" tragen. Foto: David Ebener/dpa
"Höllental" basiert auf dem Fall der ermordeten Peggyaus Lichtenberg, die 2001 in dem oberfränkischen Ort verschwunden war und 15 Jahre lang gesucht wurde. Die Serie soll im Format einer True-Crime-Doku-Serie produziert werden, nach dem Vorbild von US-Serien wie "Making a Murderer" oder "The Jinx".

Sechs Folgen werden von der Firma Kundschafter-Film produziert, verantwortlich zeichnet die Filmemacherin Marie Wilke. Die Serie, die im Auftrag der Sendereihe "Das kleine Fernsehspiel" im ZDF gedreht wird, bekommt eine Förderung über 100.000 Euro des Medienboards Berlin-Brandenburg.


Fall Peggy: 15 Jahre lang vermisst, dann wurde ein Skelett gefunden

2001 verschwand die damals neunjährige Peggy Knobloch aus dem oberfränkischen Lichtenberg. Ulvi K., wegen Sexualdelikten vorbestraft, wurde für den Mord an dem Mädchen verurteilt, später aber wieder freigesprochen. Erst 2016 wurden Teile eines Skeletts von einem Pilzsammler gefunden und Peggy Knobloch zugeordnet.

Großes Aufsehen erregte die Nachricht, dass DNA-Spuren des NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt bei dem Skelett gefunden worden seien. Dies erwies sich als außergewöhnlicher Fehler bei der DNA-Analyse. Der Fall ist weiterhin ungeklärt und voller Fragen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren