Laden...
Berg
Kreis Hof

Gasgeruch löst an der A9 bei Berg Großeinsatz aus

An der Rastanlage der A9 bei Berg im Kreis Hof ist am Sonntagabend Gasalarm ausgelöst worden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fotos: News5/Fricke
Fotos: News5/Fricke
+2 Bilder
Wie die Polizei am Montag berichtet, machte ein 47 Jahre alter Mann mit seiner Familie am Sonntag gegen 21.30 Uhr an der Rastanlage bei Berg Halt, um noch einmal Gas zu tanken. Die Familie war auf dem Heimweg vom Urlaub in Sizilien.

Nach dem Tanken klemmte die Zapfpistole im Tankstutzen und ließ sich nicht mehr herausziehen. Ein Abschleppdienst sollte helfen.

Doch als der Mechaniker Auto und Zapfpistole wieder von einander getrennt hatte, war intensiver Gasgeruch zu vernehmen. Grund genug, die Rettungsleitstelle zu verständigen. Von dort blieb, schon wegen der unklaren Sachlage, nichts anderes übrig, als einen in solchen Fällen vorgesehenen Großeinsatz der Feuerwehr auszulösen.

Die Hofer Autobahnpolizei richtete zwischenzeitlich eine großräumige Absperrung in der Rastanlage ein. 17 Feuerwehreinsatzfahrzeuge einschließlich rund 80 Feuerwehrmännern aus dem Landkreis Hof rückten an. Ein Spezialist begutachtete die Gefahrenstelle und gab schon bald wieder Entwarnung. Denn weder Tankstelle noch Fahrzeug wiesen weiteren Gasaustritt auf. Der ursächliche Gasgeruch stammte wohl von Restbeständen aus dem Zapfschlauch. Der Erfurter indes ließ sein Auto vorsichtshalber nach Erfurt abschleppen. Gegen 23.50 war die Aktion dann vorbei und an der Rastanlage wieder Ruhe.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren