Hof

40 und 50 Jahre im Ehrenamt:

Artikel drucken Artikel einbetten

Horst Döhla, Reinhard Döhla  und Michael Borlinghaus engagieren sich bereits seit vielen Jahrzehnten beim THW Ortsverband Hof. Nach verschiedenen Funktionen innerhalb der Organisation sind alle drei auch heute noch als Helfer aktiv. Für ihr langjähriges Engagement wurden Sie nun mit dem Ehrenzeichen für Verdienste bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk ausgezeichnet. Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner dankte für das ehrenamtliche Engagement und überreichte die Auszeichnungen.

Horst Döhla wurde für 50 Jahre Dienstzeit geehrt. Seit 1968 gehört er dem THW Ortsverband Hof an. Nach Abschluss der Grundausbildung war er als Helfer im damaligen Bergungszug eingesetzt. Später übernahm er dort die Funktion des Gruppenführers. 1979 wurde er schließlich Truppführer des Materialerhaltungstrupps. Seit 20 Jahren ist Horst Döhla nun Reservehelfer und steht dem Ortsverband mit Rat und Tat unterstützend zur Seite. Neben der allgemeinen Ausbildung im Ortsverband besuchte er die Lehrgänge Behelfsbrückenbau, Elektroschweißen oder Gerätewart im Bergungsdienst.

Reinhard Döhla blickt ebenfalls auf 50 Jahre Dienstzeit zurück. Nach dem Abschluss der Grund- und Fachausbildung wurde er zum Atemschutzgeräteträger und später zum Rettungstaucher ausgebildet. Von 2010 bis 2015 nahm er die Funktion des Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit und Helferwerbung im Ortsverband wahr. Aktuell unterstützt er die aktiven Helfer in verschiedenen Bereichen. Weiterhin wurde er zum 2. Vorstand der THW Helfervereinigung Hof e.V. gewählt. In dieser Funktion ist er maßgeblich an der Beschaffung von Ausstattung beteiligt, welche die Arbeit des Ortsverbandes unterstützt. Darüber hinaus besuchte er Lehrgänge zum Kraftfahrer für Personenbeförderung und Gasschweißen. Aufgrund seiner weitreichenden Kenntnisse wurde Herr Döhla zu mehreren Auslandseinsätzen, unter anderem im Libanon und Tschernobyl,  herangezogen. 

Seit 40 Jahren ist Michael Borlinghaus für das THW aktiv. Nach dem Abschluss der Grund- und Fachausbildung bildete er sich besonders im Bereich der Führung weiter. Hierzu besuchte er neben Fachlehrgängen eine Vielzahl von Führungslehrgängen wie die Ausbildung zum Truppführer, Gruppen- und Zugführer, Fachberater, oder Jugendbetreuer. Während seiner langjährigen Dienstzeit sowohl im Ortsverband Hof als auch in Freising übte er die Funktionen Kraftfahrer, Gruppenführer im Bergungsdienst, Jugendbetreuer, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und Schirrmeister aus. Aufgrund seiner Tätigkeit als Berufssoldat verfügt der Helfer über ein weit über die Belange des THW hinausgehendes breit gefächertes Fachwissen, auf welches die Führungskräfte des Ortverbandes gerne zurückgreifen.


v.l.: Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Michael Borlinghaus, Reinhard Döhla, Horst Döhla, Markus Wanninger (Ortsbeauftragter OV Hof), Rüdiger Maetzig (Geschäftsführer THW Regionalstelle Hof)


Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Hof
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren