Sand am Main
Wassersport

Wieso in Sand am Main so viele Menschen auf Brettern auf dem Baggersee fahren?

Stand-Up-Paddling liegt voll im Trend. Auch in Sand am Main kann man seit diesem Jahr mit dem Board auf dem Baggersee fahren. Was einen dort erwartet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf dem Baggersee in Sand am Main sieht man immer mehr Menschen auf einem Brett herumfahren. Was es damit auf sich hat? Foto: Jutta Rudel
Auf dem Baggersee in Sand am Main sieht man immer mehr Menschen auf einem Brett herumfahren. Was es damit auf sich hat? Foto: Jutta Rudel

Auf beinahe jedem Gewässer sieht man Menschen auf einem Brett stehend im Wasser fahren - auch auf dem Baggersee am Campingplatz in Sand am Main. Stand-Up-Paddling nennt sich das. Und in Sand am Main gibt es seit den Sommerferien eine Stand-Up-Paddling-Station.

Besitzer Thomas Kehrberger paddelt selbst seit vier Jahren und hat einen Trainerschein. Nun möchte er den Sport an andere weitergeben. Denn er findet es unbeschreiblich, auf dem Wasser die pure Natur zu genießen. "Lernen kann das jeder", fügt er hinzu.

Wie schwer Stand-Up-Paddling ist, was man dazu können muss, und was für das kommende Jahr bei der Stand-Up-Paddling-Station in Sand geplant ist, lesen Sie hier auf inFranken.dePLUS.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren