Königsberg in Bayern
Jubiläumsaufführung

Vier Ladys im Hormonrausch krakeelten in Königsberg

"Heiße Zeiten" im Königsberger Burggraben: Bei prächtigem Sommerwetter präsentierte das Fränkische Sommertheater seine Produktion zum 25-jährigen Bestehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gegen Hitzwallungen kann ein Eis helfen.Christian Licha
Gegen Hitzwallungen kann ein Eis helfen.Christian Licha
+5 Bilder
"Weiblich, 42 plus - Na und!?!" hieß der Untertitel zu dem Stück von Tilman von Blomberg, das am vergangenen Freitag das Leben von vier unterschiedlichen Frauen widerspiegelte.
Zur Handlung: Am Flughafen in der Wartehalle trafen die vornehme Viola Hagedorn (dargestellt von Stefanie Rüdell), die Hausfrau Doris Bertram (Sibylle Mantau), die Karrierefrau Gabriele Kesselbrink (Melanie Day) und die mit 42 Jahren Jüngste, Anja Wiebeck (Claudia Raab), aufeinander. Auf den ersten Blick wirkten die Damen total unterschiedlich, aber mit ihren Hitzewallungen, Panikattacken und unkontrollierbaren emotionalen Ausbrüchen hatten sie etwas gemeinsam: nämlich die Wechseljahre.
Zusammen mit der Service-Dame des Flughafens (Anna-Prisca Burwitz) warteten die vier auf ihren verspäteten Abflug nach New York. Immer wieder brachten die Schauspielerinnen das Publikum zum Lachen, als sie von ihren Alltagsproblemen erzählten: Die Hausfrau musste ständig am Telefon ihren Mann anweisen, wie er den Haushalt zu führen hat, was sie in einem urigen fränkischen Dialekt tat. Der bisher unerfüllte Kinderwunsch, ein trotziger Großvater und ein neuer Liebhaber beschäftigten die anderen Ladys im Hormonrausch.
Mit vielen bekannten Songs und Evergreens untermalten die Damen die Aufführung, wobei die Texte wie zum Beispiel "Ich freu mich auf die Wechseljahre" passend umgeschrieben worden waren. Die zweistündige Vorführung endete mit lauten Zugabe-Rufen, die die Darsteller gerne gaben.
Bürgermeister Claus Bittenbrünn freute sich darüber, dass man nach einem verregneten Termin im Vorjahr heuer hervorragendes Wetter hatte. Das fantastische Ambiente im Burggraben tat das Seine dazu, um den Zuschauern ein einzigartiges Erlebnis bieten zu können.


Nun kommen "Wahnsinnsweiber"

Bereits am Donnerstag, 2. August, können Theaterbegeisterte wieder nach Königsberg kommen, wenn die Komödie "Wahnsinnsweiber" aufgeführt wird. Hier wird dann die Schauspielerin Clarissa Hopfensitz einen Spagat zwischen Komik und Ernst sowie Historie und Gegenwart vollbringen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren