Laden...
Eltmann
Unfall

Unterfranken: Frau (44) nach Badeunfall im Main verstorben - Ehemann bei Rettungsversuch verletzt

Eine 44-Jährige verunglückte am Montagabend tödlich im Main bei Eltmann, Kreis Haßberge. Beim Versuch sie zu retten, verletzte sich ihr Ehemann schwer.
Artikel drucken Artikel einbetten

Eine Frau wurde Montagabend (18.05.2020) im Main nahe Eltmann, Kreis Haßberge, gesichtet. Nach ersten Berichten eines Sprechers des BRK-Kreisverbandes entdeckten Passanten die 44-Jährige am Abend leblos im Fluss treibend und setzten einen Notruf ab. 

Wie die Polizei Oberfranken auf Anfrage von inFranken.de bestätigte, traf eine Polizeistreife am Unfallort ein und rettete die Frau mit Hilfe eines Ruderboots, das Anwohner zur Verfügung stellten. Der Rettungsdienst begann umgehend mit der Reanimation und die Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bamberg gebracht. Dort ist die 44-Jährige trotz aller Bemühungen der Ärzte  verstorben.

44-Jährige tödlich im Main verunglückt - Ehemann verletzt

Die Frau war gegen 20.20 Uhr mit ihrem Ehemann am Mainufer spazieren. Zeugenaussagen zufolge trat die 44-Jährige ans Ufer und schwamm bis zur Flussmitte. Nachdem sie versuchte zurück zum Ufer zu schwimmen, wurden ihr Schwimmbewegungen immer unsicherer und ihr Mann versuchte zur Hilfe zu eilen. Dabei stürzte der 58-Jährige und verletzte sich am Bein.

Neben der Polizei waren etwa 60 Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren und der Wasserwacht vor Ort. Die Kriminalpolizei Bamberg übernimmt nun Ermittlungen der genauen Todesumstände.