Ebern
Motorradunfall

Unterfranken: 16-jähriger Motorradfahrer verunglückt - er wollte drei Autos überholen

Mit schweren Verletzungen endete ein Überholmanöver eines 16-jährigen Motorradfahrers am Freitag in Unterfranken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 16 Jahre alter Motorradfahrer hat in Unterfranken schwere Verletzungen erlitten, als er beim Versuch, drei Autos zu Überholen, in ein abbiegendes Auto fuhr. Symbolfoto: David Young/dpa
Ein 16 Jahre alter Motorradfahrer hat in Unterfranken schwere Verletzungen erlitten, als er beim Versuch, drei Autos zu Überholen, in ein abbiegendes Auto fuhr. Symbolfoto: David Young/dpa

Am Freitagabend ist ein 16-Jähriger bei Ebern (Landkreis Haßberge) mit seinem Motorrad verunglückt.

Bei Ebern: 16-jähriger Motorradfahrer will drei Autos überholen - und übersieht abbiegendes Auto

Laut Polizei Ebern fuhr der junge Mann durch Eyrichshof und wollte drei Fahrzeuge überholen. Hierbei übersah er, dass das erste Fahrzeug nach links in den Sportplatz abbog und prallte in die Fahrerseite. Durch die Wucht des Aufpralls flog der 16-Jährige über die Motorhaube und landete in einem Gebüsch.

Schwerverletzt wurde er erstversorgt und anschließend mit dem Rettungswagen in das Klinikum Bamberg gebracht. Der Fahrer zog sich mehrere offene Knochenbrüche und Prellungen zu.

Das missglückte Überholmanöver ist nur einer von vielen Motorradunfällen in Franken in letzter Zeit. Bei einem Sturz auf der A9 in Mittelfranken erlitt ein Motorradfahrer vor wenigen Tagen lebensgefährliche Verletzungen. Am vergangenen Wochenende ist ein Biker in Mittelfranken ebenfalls bei einem Unfall beim Überholen schwer verletzt worden. Relativ glimpflich ging der Zusammenprall eines Motorrads mit einem Auto am Mittwoch in Unterfranken aus.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.