Ebern
Betriebsunfall

33-jähriger Arbeiter wird in die Handchirurgie nach Bad Neustadt geflogen

IIn dem Eberner Stadtteil Frickendorf passierte ein Arbeitsunfall.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit dem Hubschrauber wurde der Verletzte in die Klinik für Handchirurgie nach Bad Neustadt gebracht.
Mit dem Hubschrauber wurde der Verletzte in die Klinik für Handchirurgie nach Bad Neustadt gebracht.
+2 Bilder

Glück im Unglück hatte ein 33-jähriger Arbeiter eines Sägewerks in Frickendorf, der am Montagvormittag bei einem Betriebsunfall verletzt wurde. Gegen 11.30 Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle Schweinfurt der Notruf, die daraufhin die Freiwilligen Feuerwehren aus Ebern, Frickendorf, Eyrichshof und Pfarrweisach sowie den BRK-Rettungsdienst alarmierte.

Mit der Hand in ein Förderband geraten

Wie die Polizeiinspektion Ebern auf Anfrage dieser Redaktion mitteilte, war der junge Mann bei der Verrichtung seiner Arbeit aus noch ungeklärter Ursache mit der Hand in ein Förderband geraten, die sich dort verklemmte.

Die Feuerwehr konnte den Verletzten zusammen mit dem Rettungsdienst ohne technische Hilfsmittel aus dieser misslichen Lage befreien.

Der Patient wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik für Handchirurgie am Rhön-Klinikum Bad Neustadt gebracht.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren