Hofheim i. UFr.
Glatteisunfall

Unfall in Unterfranken: 23-jähriger Autofahrer zu schnell unterwegs - überschlagen und schwer verletzt

Glätte und nicht angepasste Geschwindigkeit haben am Samstag zu einem Unfall in Hofheim in Unterfranken (Kreis Haßberge) geführt. Ein 23-jähriger Autofahrer wurde dabei schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Glatteisunfall ereignetet sich am Samstag im unterfränkischen Hofheim. Symbolbild: unsplash.conm/Juha Lakaniemi
Ein Glatteisunfall ereignetet sich am Samstag im unterfränkischen Hofheim. Symbolbild: unsplash.conm/Juha Lakaniemi

Am Samstag, 17.11.18, hat sich bei Hofheim in Unterfranken ein schwerer Unfall ereignet. Wie die Polizei Haßfurt berichtet, war gegen 10.10 Uhr ein 23-jähriger Autofahrer mit seinem Mitsubishi auf der Kreisstraße von Erlsdorf in Richtung Manau unterwegs.

Glatteisunfall in Unterfranken: 23-Jähriger kommt mit Auto von Straße ab und überschlägt sich

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei eisglatter Fahrbahn schleuderte der junge Mann in einer Rechtskurve nach links in den Straßengraben. Sein Auto überschlug sich hierbei und kam erst auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrzeugführer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Haßfurt gebracht.

An seinem Mitsubishi entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Verkehrsregelung bzw. Absicherung steuerte die Freiwillige Feuerwehr Hofheim während der Unfallaufnahme. Das Glatteis wurde durch den Kreisbauhof mit Salz bekämpft.

In Kulmbach war ein 19-Jähriger vor kurzem trotz vereister Frontscheibe mit dem Auto los gefahren - und in eine Baugrube gekippt

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.