Ebern
Volleyball

TV Ebern landet vierten Sieg in Folge

Bestens in Form ist der TVE und fertigte nun auch Regenstauf II und Hirschau/Amberg ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine gute Entwicklung hat Nils Menzel genommen, hier bei der sicheren Feldannahme. Dietz
Eine gute Entwicklung hat Nils Menzel genommen, hier bei der sicheren Feldannahme. Dietz

Bei den Volleyballern des TV Ebern läuft es derzeit einfach rund. Nach den beiden Erfolgen eine Woche zuvor gegen Kronach und Neunkirchen am Brand stellten sie sich bei einem weiteren Heimspieltag in bester Verfassung vor. Mit Siegen über Regenstauf II und Hirschau/Amberg sind sie auf den vierten Tabellenplatz geklettert. Die Fans unterstützten die Mannschaft erneut lautstark und mit stehenden Ovationen.

Blatt wendet sich

Mit der TB/ASV Regenstauf II stellte sich eine junge, hungrige Truppe in der Dreifachturnhalle vor, die wie erwartet den Hausherren alles abverlangte. Im ersten Durchgang behielten die Eberner nur knapp mit 25:23 die Oberhand. Doch in den Sätzen zwei und drei wendeten die Gäste das Blatt, was sich schon teils im ersten Satz angekündigt hatte. Die ansonsten gefährlichen und druckvollen Aufschläge brachten die Feldannahme der Gäste nicht mehr in Gefahr, zudem schlich sich die eine oder andere Unaufmerksamkeit und Unkonzentriertheit ein. Dies führte zu leichten Punkten der Regenstaufer, die sich mit zwei deutlich gewonnenen Sätzen (25:17 und 25:18) eine 2:1-Führung erspielten.

Eberner bäumen sich auf

Doch hatten sie im weiteren Verlauf die Rechnung ohne die Gastgeber gemacht. Nach mehreren "saftigen" Ansprachen von Coach Hanke bäumten sich die Eberner vehement gegen die drohende Niederlage auf und fanden vor allem aufgrund ihrer mentalen Stärke wieder in die Erfolgsspur. Mit dem klaren 25:14, was einiges über den vierten Satz aussagt, retteten sie sich nicht nur in den Tiebreak, sondern nahmen den Schwung in die Verlängerung mit. Mit der Unterstützung ihrer Fans ließen sie in der entscheidenden Phase den Gästen nicht mehr den Hauch einer Chance und gewannen den Tiebreak mit 15:6.

Mit der SG Hirschau/Amberg stellte sich in der anschließenden Begegnung ein weitaus leichterer Gegner vor, der nur in wenigen Phasen die Eberner in Verlegenheit brachte, was auch die deutlichen Satzerfolge von 25:16, 25:13 und 25:17 unterstreichen. Steller Simon Langenberg setzte seine Angreifer ein um das andere Mal in beste Position. Doch auch seine Mitspieler, ob als Angreifer, Blocker oder bei der Feldannahme, überzeugten voll, so dass der TVE die Begegnung klar dominierte.

Lediglich im dritten Satz war ein leichtes Aufbäumen der SG zu erkennen, ohne dabei die Gastgeber in Gefahr zu bringen. Die Eberner schafften somit den vierten Erfolg in Folge. Auch an diesem Spieltag konnte Coach Hanke auf eine gute Bank bauen, was mitentscheidend war für die beiden Heimerfolge war, von der Unterstützung von den Rängen ganz zu schweigen. di

TV Ebern: Manuel Bauer, Jürgen Grämer, Nils Menzel, Simon Langenberg, Philipp Langenberg, Alexander Amend, Michael Helbig, Rene Ullrich, Edwin Hanke

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren