Ebern
Handball

Trainertrio für den TV Ebern

Die Handballer des TV Ebern starten mit einem Dreigestirn auf der Trainerposition in die kommende Bezirksoberliga-Saison.
Artikel drucken Artikel einbetten
Friedemann Dürrbeck
Friedemann Dürrbeck
+2 Bilder

Ziemlich ruhig war es in den vergangenen Wochen rund um die Eberner Handballabteilung, doch der Schein trügt. Im Hintergrund arbeitete der Verein an vielen Dingen.

Alle Eberner Mannschaften befinden sich mitten in ihrer Vorbereitung auf die Spielzeit 2018/19. Erfreulicherweise wird es nach dem Rückzug in der Sommerpause 2017 in der kommenden Saison auch wieder eine Damenmannschaft geben. Trainiert wird das Team von Michael Vierbücher, als Spielerinnen stehen ihm eine bunt gemischte Truppe aus erfahrenen Spielerinnen wie Torhüterin Susanne Schad und einigen Neulingen zur Verfügung. Dazu soll auch die weibliche A-Jugend näher an den Erwachsenenbereich herangeführt werden.

Diese Verzahnung wird nun auch im Männerbereich forciert: Zahlreiche A-Jugendliche absolvieren neben ihrem eigenen Training auch Einheiten der beiden Herrenmannschaften. Daneben stellt der TV Ebern wieder eine D-Jugend, die von Luca Ospel, Janina Reuter und Manni Jung betreut wird.

TVE erneut in der Bezirksoberliga

Die erste Herrenmannschaft tritt ab September erneut in der Bezirksoberliga an. Dafür haben die Spieler bereits zahlreiche intensive Einheiten auf der Laufbahn, in der Halle und im Sportstudio hinter sich gebracht. Auch ein erstes Testspiel gab es bereits, Ende August werden dann mindestens vier weitere folgen. In der Vorbereitung soll die spielerische Abstimmung neben Konditions- und Krafttraining nicht zu kurz kommen. Aufgrund der Urlaubszeit müssen die Verantwortlichen jedoch immer wieder mit unvollständigem Kader trainieren.

Personelle Veränderungen auf Spielerseite gibt es nahezu keine, einzig Igor Kinder wird den Verein vermutlich noch verlassen. Dafür soll sich Leo Ruppert, der im vergangenen Jahr erste BOL-Luft schnupperte und weiterhin für die A-Jugend spielberechtigt ist, in der ersten Mannschaft etablieren. Zudem möchte Christoph Haberl in der kommenden Saison mehr Spiele absolvieren, als es dem angehenden Lehrer zuletzt möglich war. Das Torhüterduo soll künftig aus Ospel und Schad bestehen.

Auf dem Trainerposten tut sich einiges. Ab sofort wird die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt. Matthias Batzner wird neben seinem Posten als Abteilungsleiter auch weiter als Trainer der ersten Mannschaft zur Verfügung stehen, dennoch wurden darüber hinaus die Routiniers Kammer und Dürrbeck zu gleichberechtigten Spielertrainern ernannt.

Saisonstart ist für die Jüngsten der D-Jugend und der weiblichen A-Jugend am 22. September. Die Damen, Herren und die männliche A-Jugend greifen in der darauffolgenden Woche ins Geschehen ein.

Im organisatorischen Bereich laufen die Vorbereitungen zum großen Festakt am 15. September: Dann feiert die Eberner Handballabteilung ihr 40-jähriges Bestehen. Tagsüber finden Vorbereitungsspiele aller Klassen statt, abends folgt der Rückblick auf die vergangenen vier Jahrzehnte des TV Ebern.

Das sind die Gegner des TVE

Der TV Ebern trifft in der kommenden Saison der Bezirksoberliga auf folgende Teams: SG Bad Rodach/Großwalbur, HG Hut/Ahorn, TV Gefrees, TV Weidhausen, HC 03 Bamberg, HSG Rödental/Neustadt, SG 12 Bamberg/Hallstadt, SG Marktleuthen/Niederlamitz, HaSpo Bayreuth II, HSV Hochfranken II.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren