LKR Haßberge
Fussball

Sportfreunde spielen Relegation

Mit einem deutlichen Auswärtssieg beim TV Haßfurt verdrängen die Sportfreunde Steinbach den FC Haßfurt vom Relegationsplatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Steinbacher Alexander Krause (links) setzt sich erfolgreich gegen den Haßfurter Marcel Heilmann (rechts) durch; dahinter verfolgen Christopher Imhof (links) und Noah Seeber die Szene.  Foto: Günther Geiling
Der Steinbacher Alexander Krause (links) setzt sich erfolgreich gegen den Haßfurter Marcel Heilmann (rechts) durch; dahinter verfolgen Christopher Imhof (links) und Noah Seeber die Szene. Foto: Günther Geiling
Die Überraschung in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 blieb aus. Die Sportfreude Steinbach ließen dem TV Haßfurt keine Chance und gewannen deutlich. Damit geht es für die Seufert-Elf in der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga. Der TV Haßfurt ist in der Relegation nach unten gefordert.

TV Haßfurt -
Sportfreunde Steinbach 0:5

Zwar hatte auch der TV Haßfurt eine gute Chance durch Pöltz, doch der scheiterte per Kopf am Pfosten (31.). Zu diesem Zeitpunkt stand es schon 2:0 für die Gäste: Stefan Seufert traf mit einem Freistoß und nach Vorlage von Isufi (11., 27.). Keß machte mit seinem Treffer in der 39. Minute schon früh klar, wohin die Reise gehen würde. Auch in der zweiten Hälfte ließ Steinbach den Hausherren am Eichelsee keine Chance. Keß (73.) und Imhof (86.) ließen das Ergebnis deutlich werden. Haßfurts Weniger sah in der Schlussminute noch die Gelb-Rote Karte.

FC Sand II - SV Hofheim 2:1
Die Sander setzten sich immer wieder gut in Szene, in der ersten Hälfte gelang ihnen aber kein Treffer. Die Hofheimer hatten nach dem Seitenwechsel den besseren Start: Beyer erzielte die Führung für die Gäste (56.). Danach kam der FC immer besser ins Spiel und glich verdient durch Wagner aus (75.). In der Schlussphase war der Gastgebber die bessere Mannschaft, Kurtanovic erzielte den verdienten 2:1-Siegtreffer (88.).

SG Prappach - SV Sylbach 5:2
Die Prappacher hatten einen sehr guten Start und gingen in der 29. Minute durch Rambacher in Führung. Das war auch der Pausenstand. In Hälfte 2 legten beide Seiten richtig los: Zösch erhöhte auf 2:0 (56.), dem Derra in der 62. Minute das 3:0 folgen ließ. Sylbach verkürzte durch Rother (64.), Hertel schaffte das 3:2 (71.). Prappach zeigte sich aber unbeeindruckt: Kraft traf zum 4:2 (75.), den Schlusspunkt setzte Rohmaker in der 84. Minute.

FC Neubrunn -
SG Eltmann 2:0

Die Neubrunner wollten zum Rundenabschluss einen Sieg einfahren. Das gelang. Hümmer brachte seinen FCN in der 30. Minute in Führung und hätte die bis zur Pause ausbauen können. Eltmann blieb durch Konter immer gefährlich. Landgraf sorgte mit seinem Treffer in der 58. Minute mit dem 2:0 für die Entscheidung.

TV Königsberg -
FT Schweinfurt 1:6

Der Meister präsentierte sich auch in Königsberg in Bestform. Königsberg ging zwar durch Greul schnell mit 1:0 nach vorne (5.), doch damit war es auch schon vorbei. Popp sorgte für den Ausgleich (11.), bis zum Pausenpfiff stellte Saal auf 1:2 (37.). Nach dem Seitenwechsel war Schweinfurt die bessere Mannschaft. Ein Elfmeter von Kraus brachte das 1:3 (47.), dem Herrmann in der Schlussphase das 1:4 folgen ließ (81.). Nach dem 1:5 durch Saal in der 84. Minute war es wieder Popp, der den 1:6-Endstand herstellte (88.).

SV Rapid Ebelsbach -
Jahn Schweinfurt 7:0

Die Schweinfurter waren in der Partie nur in der ersten Halbzeit auf dem Feld. J. Bugner sorgte für die Führung der Hausherren (24.), nach der Roten Karte für Krug (31.) fiel der Jahn auseinander. J. Bugner besorgte in der 55. Minute das 2:0, Häfner schickte den dritten Treffer nach (64.). Krug erzielte in der 68. Minute das 4:0, Eleby verwandelte einen Strafstoß (76.) zum 5:0. Krug sorgte in der 84. Minute für das 6:0, Lediger traf zum 7:0-Endstand (87.). sp/red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren