LKR Haßberge
Fussball am Freitag

SG Eltmann entführt den Dreier

Eltmann sichert sich den wichtigen Auswärtssieg beim FC Neubrunn, der Aufsteiger DJK Oberschwappach gewinnt die ruppige Partie gegen den TV Königsberg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Neubrunner Jonas Sauer (Zweiter von rechts) kommt vor seinem Eltmanner Gegenspieler an den Ball, für einen Heimsieg des FC Neubrunn reichte es gegen die SGE jedoch nicht. Foto: Günther Geiling
Der Neubrunner Jonas Sauer (Zweiter von rechts) kommt vor seinem Eltmanner Gegenspieler an den Ball, für einen Heimsieg des FC Neubrunn reichte es gegen die SGE jedoch nicht. Foto: Günther Geiling

Die SG Eltmann gewinnt beim FC Neubrun und hüpft somit in der Kreisliga-Tabelle nach oben. Lauter bleibt an der Spitze der Kreisklasse Bamberg.

Kreisliga Schweinfurt

FC Neubrunn - SG Eltmann 0:1

"Das war kein gutes Spiel", sagte der Eltmanner Fußball-Abteilungsleiter Günther Preissner nach dem Abpfiff. Der Grund: Beide Teams wollten keine Fehler machen, Torchancen sahen die 150 Zuschauer in der Neubrunner Steinlein-Arena nur wenige. "Man hat gemerkt, wie dringend beide Mannschaften einen Sieg brauchen." Die SGE hatte über die gesamte Spieldauer mehr vom Spiel, ohne dabei oft in die Gefahrenzone zu stoßen.

Beim FC Neubrunn strahlte vor allem Daniel Hümmer Torgefahr aus - Johannes Koch und Tobias Heckelmann fehlten. Also musste ein Standard her: Dominik Preissner trat den Eckstoß, Denis Gorbatenko stand richtig und schob für die Eltmanner ein. Danach hatten die Gäste noch einige Chancen, die FCN-Keeper Robert Nagy allesamt zunichte machte. "Neubrunn hat sehr gut gekämpft. Aber ich denke, wir haben verdient gewonnen", sagte Preissner. DJK Oberschwappach - TV Königsberg 1:0

Der Aufsteiger schlägt die strauchelnden Königsberger - und dafür genügte ihnen ein einziger Treffer: Burkhard Peter traf in der 30. Minute für die DJK und ließ 125 Zuschauer am Oberschwappacher Sportgelände jubeln. Die Gäste aus Königsberg fanden in der Offensive keine Antwort und mussten sich der DJK nach 90 Minuten geschlagen geben - und sie in der Tabelle vorbeiziehen lassen. flx

Kreisklasse Bamberg

SpVgg Lauter - FC Wacker Bamberg 5:0

Die Spitzenbegegnung ging klar an die Gastgeber, die eine starke Vorstellung boten und ihrem Gegner keine Chance ließen. Selbst in dieser Höhe geht der Erfolg in Ordnung. Bei etwas besserer Chancenauswertung hätte dieser sogar noch höher ausfallen können. Wacker Bamberg enttäuschte vollkommen. Tore: Daniel Stürmer (2), Christoph Schmitt, Kevin Frank, Rainer Huttner SV Dörfleins II - SG Reckendorf 3:0

Der Aufsteiger konnte nicht an die zuletzt guten Leistungen anknüpfen, auch wenn die Torchancen durchaus da waren. Weitaus effektiver waren die Gastgeber, die in den ersten 20 Minuten mit der 2:0-Führung für die frühe Entscheidung sorgten und nach einer Stunde Spielzeit nachlegten, während der SG der Ehrentreffer versagt blieb. FC Rentweinsdorf - SpVgg Trunstadt 2:0

Dem Spielverlauf zufolge waren die Gäste mit diesem Ergebnis noch gut bedient. Rentweinsdorf war über weite Strecken drückend überlegen und vergab eine Fülle klarster Möglichkeiten, während die Gäste im Spiel nach vorne absolut harmlos waren. Tore: 1:0 Denis Holzwarth (37.), 2:0 Sebastian Derra (45.) FC Viereth - DJK Priegendorf 8:0

Die Priegendorfer waren in der Abwehr überfordert, ihre Angreifer sorgten kaum für Entlastung und blieben über 90 Minuten erfolglos. Tore: Kruspel (3), Nüßlein, Schmiederbeg, Koch, Weiß, Walz di



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren