LKR Haßberge
Fußball-Kreisliga Schweinfurt

SG Eltmann dreht verlorenes Spiel

Zwar liegt die SG in der 89. Minute mit 0:2 gegen den FC Haßfurt zurück, holt aber noch einen Punkt. Unerwartet viel Mühe hatte der TSV Knetzgau.
Artikel drucken Artikel einbetten
In dieser Szene bringt der Haßfurter Kapitän Patrick Schmid (rechts) den Eltmanner Dominik Preissner zu Fall, der noch kurz vor dem Abpfiff den 2:2-Ausgleich per Freistoß erzielt. Günther Geiling
In dieser Szene bringt der Haßfurter Kapitän Patrick Schmid (rechts) den Eltmanner Dominik Preissner zu Fall, der noch kurz vor dem Abpfiff den 2:2-Ausgleich per Freistoß erzielt. Günther Geiling

Während der TSV Knetzgau an der Spitze der Kreisliga Schweinfurt 2 beim SV Sylbach das halbe Dutzend an Toren vollmachte, läuft beim TV Königsberg weiterhin nichts zusammen.

Die SG Eltmann riss dem FC Haßfurt den sicher geglaubten Sieg aus den Händen. SG Eltmann - FC Haßfurt 2:2 Zwei Minuten vor Spielende hätte wohl niemand mehr einen Pfifferling auf die SG Eltmann gegeben, mit 2:0 führte der FC Haßfurt und hatte nur noch wenige Augenblicke zu überstehen. Doch zunächst verwandelte Sebastian Dappert einen Strafstoß zum 1:2 (89.), ehe Dominik Preissner in der sechsten Minute der Nachspielzeit einen 25-Meter-Freistoß humorlos in den Winkel knallte. Eltmann feierte das Remis wie einen Sieg, Haßfurt war bedient. Kein Wunder: Dem 1:0 durch Lutz Berthold (18.) ließen die Gäste nach der Roten Karte gegen Nico Kluge (68.) in Unterzahl sogar das 2:0 (77.) folgen, wieder mit Berthold als Torschützen. Dass ein Spiel aber 90 Minuten oder etwas länger dauert, wissen sie spätestens jetzt auch beim FC. SV Sylbach - TSV Knetzgau 3:6 Das Schlusslicht kassierte zwar sechs Gegentore, das täuscht aber über einen weite Strecken sehr guten Auftritt hinweg. Zur Pause waren die sieglosen Sylbacher noch voll im Geschäft, nachdem Patrick Diem (36.) das 0:1 durch Rene Knop (26.) ausgeglichen hatte. Und Sylbach ging durch Maid Imamovic (59.) sogar in Führung. Sechs Minuten später traf Sven Tropper aber zum 2:2. Knackpunkt war dann die Gelb-Rote Karte gegen den Sylbacher Florian Schneider (69.). Per Doppelschlag zog der TSV durch Martin Schwemler (70.) und Sebastian Warmuth (72.) auf 4:2 davon. Per Strafstoß verkürzte Manuel Voigtmann zwar noch auf 3:4 (78.), doch Raphael Schenk (87.) und Jakob Dumrauf (89./FE) machten das halbe Dutzend noch voll. TV Königsberg -Spfr. Steinbach 1:3 Drei Siege in Folge zum Saisonauftakt, nun aber die vierte Niederlage am Stück: Beim TV Königsberg läuft es derzeit einfach nicht. Dabei sah es nach 45 Minuten noch ordentlich aus, die Hausherren führten durch Manuel Obermeyer (12.) mit 1:0, stellten nach dem Seitenwechsel aber weitgehend das Spielen ein. Steinbach witterte seine Chance und nutzte sie: Stefan Seufert (51.), Sebastian Keß (63.) und Anthony Wilke (75.) trafen im Abstand von jeweils zwölf Minuten zum 3:1-Gästesieg. FC Sand II -DJK Oberschwappach 2:2 Beinahe hätte die Sander Reserve ihre erste Niederlage kassiert, dieses Malheur wendete Kevin Moser mit seinem späten Treffer zum 2:2-Endstand in der 87. Minute aber noch ab. Tobias Krines (17.) hatte die Hausherren erwartungsgemäß in Führung gebracht. Dann ließ Christian Klug mit seinem Doppelpack (41./69.) die Gäste aus Oberschwappach von einem Sieg träumen - aber eben nur bis zur 87. Minute. SG Sennfeld -SV Rapid Ebelsbach 1:1 Nachdem das Spitzentrio gewonnen hat, ist der Rückstand für Ebelsbach durch das Remis angewachsen. Harald Kaiser brachte die Gäste mit dem 1:0 (21.) zunächst auf den richtigen Weg. Sennfeld glich aber nach 60 Minuten durch Patrick Bloch zum 1:1-Endstand aus. SG Stadtlauringen -Prappach/Oberhohenried 0:0 Die Hausherren hatten zwar die größeren Spielanteile und die besseren Chancen, Prappach/Oberhohenried verteidigte aber geschickt und verdiente sich durch seinen Einsatz das Remis. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren