LKR Haßberge
Fußball-Kreisliga Schweinfurt

Sander Reserve siegt zweistellig

Mit 10:2 fertigt der FC II den chancenlosen FC Neubrunn in der 2er-Gruppe ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Neubrunner Emmanuel Oppelt (rechts) im Duell mit dem Sander Matthias Pencz. Viel zu lachen hatte Neubrunn in diesem Spiel aber nicht, die FC-Reserve zerlegte die Gäste mit 10:2. Günther Geiling
Der Neubrunner Emmanuel Oppelt (rechts) im Duell mit dem Sander Matthias Pencz. Viel zu lachen hatte Neubrunn in diesem Spiel aber nicht, die FC-Reserve zerlegte die Gäste mit 10:2. Günther Geiling

Der Dreikampf an der Tabellenspitze der Kreisliga Schweinfurt 2 hat sich am Wochenende nahtlos fortgesetzt: Während der FC Sand II den bedauernswerten FC Neubrunn mit 10:2 abgeschossen hat, haben auch die Verfolger TSV Knetzgau (1:0 in Ebelsbach) und Spfrd Steinbach (3:1 gegen Prappach/Oberhohenried) ihre Aufgaben gemeistert. FC Sand II - FC Neubrunn 10:2 In großer Spiellaune und ohne Rücksicht auf die Moral des Gegners präsentierte sich die Reserve des FC Sand - und setzte den überforderten Neubrunnern über 90 Minuten konsequent zu. Zwar war die Frage nach dem Sieger schon bei einer 5:1-Führung zur Halbzeit beantwortet, Sand II blieb aber auch nach dem Seitenwechsel weiter auf dem Gaspedal und schenkte Neubrunn am Ende satte zehn Treffer ein. Tore: 1:0 Schmitt (2.), 1:1 Koch (11.), 2:1 Heckelmann (13./Eigentor), 3:1 Schmitt (26.), 4:1 Kurtanovic (37.), 5:1 Pencz (42.), 6:1 Hager (51.), 6:2 Koch (54.), 7:2, 8:2 Götz (63/69.), 9:2 Oppelt (73.), 10:2 Götz (83.). SV Rapid Ebelsbach -TSV Knetzgau 0:1 Die 2:3-Niederlage gegen Steinbach hat der TSV Knetzgau schnell aus den Kleidern schütteln können und das nächste Topspiel beim SV Rapid Ebelsbach prompt gewonnen. Das Tor des Tages gelang Jakob Dumrauf in der 62. Minute. Ebelsbach ließ in der Folge kämpferisch einiges vermissen, bezeichnenderweise kassierten die Hausherren nicht eine Gelbe Karte. Spfrd Steinbach - Prappach/Oberhohenr. 3:1 Zum idealen Zeitpunkt getroffen: Christopher Imhof brachte die Hausherren kurz vor dem Seitenwechsel in Führung (39.) und legte nach Wiederbeginn das 2:0 (48.) nach.

Die Gäste hielten aber trotz des Nackenschlags weiterhin dagegen und wurden für den Aufwand in der 78. Minute mit dem 1:2-Anschlusstreffer durch Peter Kaiser (78.) belohnt. Für die Wende reichte es aber nicht mehr, auch deshalb, weil Jan Derra (86.) die Rote Karte sah. In Überzahl traf Stefan Seufert in der Nachspielzeit noch zum 3:2-Endstand. FC Haßfurt - SG Stadtlauringen/B. 4:2 Die Haßfurter halten durch den Sieg im Verfolgerduell den Anschluss an die Spitzenteams. Valentin Feulner brachte die Hausherren im Samstagsspiel zwar in Führung (23.), die SG glich aber in Person von Marius Braun aus (36.) und ging nach dem Seitenwechsel sogar durch Stefan Guthardt (53.) in Führung. Dann riss der FC aber das Geschehen an sich, Stadtlauringen sah sich großem Druck ausgesetzt. Die Folge: Louis Wlacil (58.), Lutz Berthold (61.) und Felix Willinger (73.) drehten die Partie in einen 4:2-Sieg des FC. TV Königsberg - SG Eltmann 0:1 Nach dem 0:5 in Neubrunn ist der TV Königsberg zum zweiten Mal in Folge torlos geblieben und hat Kontakt mit den Abstiegsrängen aufgenommen. Die Hausherren versuchten zwar viel, im Abschluss fehlte aber das Glück. Das Tor des Tages erzielte Dominik Preissner (20.) SG Sennfeld - SV Hofheim 1:5 Der SV Hofheim hat mit dem klaren Erfolg etwas Abstand zwischen sich und die Abstiegsregion gebracht. Die Anfangsphase gehörte allerdings der SG Sennfeld, die nach zwei Minuten das 1:0 durch Jacob Jurisch bejubelte. Viel mehr hatte die Spielgemeinschaft aber nicht zu bieten. Der Rückstand war für Hofheim wie ein Wachmacher: Daniel Hau (16.) und Tino Behr (35.) drehten die Partie noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel machte Hofheim schnell Nägel mit Köpfen: Binnen 13 Minuten war der 5:1-Sieg durch Tore von Fabian Bendic (49.), Marcel Barth (57.) und Daniel Hau (62.) hergestellt. DJK Oberschwappach - TSV Aidhausen 0:0 Ohne Sieger endete dieses Duell, durch die Nullnummer befinden sich Oberschwappach und Aidhausen weiterhin im Niemandsland der Tabelle. tsc

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren