Laden...
Ebern
Handball

Pleite gegen den Nachbarn

Der TV Ebern verliert das Kellerduell gegen den TV Weidhausen. Auch die Frauen und die Reserve des TVE ziehen in ihren Begegnungen jeweils den Kürzeren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Trotz neun Toren von Eberns Joseph "Sepi" Weiß (am Ball) und acht Treffern von Til Batzner (links im Hintergrund) reichte es nicht zum Heimsieg gegen den TV Weidhausen.  Foto: Ryan Evans
Trotz neun Toren von Eberns Joseph "Sepi" Weiß (am Ball) und acht Treffern von Til Batzner (links im Hintergrund) reichte es nicht zum Heimsieg gegen den TV Weidhausen. Foto: Ryan Evans
+1 Bild

Es waren enttäuschte Gesichter im Eberner Dress, die nach dem Spielende von der Platte schlichen. Trotz des Fehlens zahlreicher Stammkräfte hatten sich Jakob Groh und seine Mitspieler viel vorgenommen, sie wollten den knappen Hinspielerfolg wiederholen und wieder näher an den Tabellennachbarn in der Handball-Bezirksoberliga heranrücken. Doch daraus wurde nichts.

Bezirksoberliga

TV Ebern - TV Weidhausen 23:30

Die Hausherren starteten holprig. Es dauerte gut sechs Minuten, bis der Torschütze vom Dienst, Joseph Weiß, den ersten Treffer für den TVE markierte. Doch dann fanden die Eberner besser ins Spiel, glichen den knappen Rückstand jeweils aus und gingen beim 8:7 erstmals in Führung. Til Batzner hatte daran - wie in der Vorwoche - seinen Anteil: er glänzte erneut als sicherer Schütze vom Siebenmeterpunkt.

Die Weidhausener hielten jedoch über das Kleingruppenspiel der Büttner-Brüder dagegen. Beim 11:11 war das Spiel noch ausgeglichen, doch mit vier Treffern in Folge eroberten sich die Gäste bis zur Pausensirene eine 15:11-Führung. Ebern leistete sich in dieser Phase zu viele Fehler, um den Spielstand zu diesem Zeitpunkt ausgeglichener zu halten.

Dieses Manko trat im zweiten Durchgang noch stärker zu Tage. Erneut dauerte es gut sechs Minuten, bis der erste Eberner Treffer fiel. Bis zu diesem Moment hatten die Gäste jedoch bereits drei weitere Treffer erzielt und die Führung auf 18:11 ausgebaut. Während sich der TVE im Tempogegenstoß wie aus dem gebundenen Spiel Fehlwürfe und technische Mängel leistete, nutzten die keineswegs übermächtigen Kontrahenten dies mit kontrolliertem Spiel und Treffern von Freitag zum Ausbau der Führung auf 24:15.

Die Wildschweinstädter änderten nochmals ihre Abwehrformation, um den Gegner stärker unter Druck zu setzen, doch auf weniger als sechs Tore Rückstand kamen sie dabei nicht heran. Aus guten Abwehraktionen schlugen sie einfach zu selten Kapital. Und so entführte der TVW mit dem 30:23-Endstand beide Punkte und zementierte den Vorsprung vor dem TV Ebern in der Tabelle auf nahezu uneinholbare fünf Punkte. Die Eberner werden in dieser Saison wohl nicht über Platz 10 hinauskommen. Nun steht ein spielfreies Wochenende an, bevor am 30. März die Hallstadter in Ebern gastieren.

TV Ebern: Weiß (9), Batzner (8/8), Görtler (3), Geuß (1), Kammer (1), Müller (1), Groh, Hippeli, Nembach, Ruppert; Kröner, Ospel

Bezirksliga Damen

TV Ebern - HC 03 Bamberg 13:26

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Bamberg zeigten die Eberner Damen eine mutige und disziplinierte Leistung. Dennoch gingen sie aufgrund des deutlichen Leistungsunterschieds mit einer klaren Pleite aus der Halle. Während es in der ersten Halbzeit primär darum ging, die Abwehr stabil zu halten und schnelle Gegenstöße zu verhindern, setzten sie in der zweiten Hälfte auch im Angriff einige Duftmarken. Trotz der Niederlage war es insgesamt eine Leistung der Eberner Damen, auf die sie in den letzten Spielen aufbauen können. TV Ebern: Jutta Geuß (10/1), Carena Barth (2), Ute Geuß (1)

Bezirksklasse Männer

TV Ebern II - TV Ebersdorf II 28:33

Zu Beginn ging Ebersdorf schnell mit 5:1 in Führung (6.). Nach der Einwechslung von Julius Bätz, der einige schöne Tore beisteuerte, stabilisierten sich die "Turner" im Angriff und gestalteten das Spiel fortan offen. Mitte der zweiten Halbzeit wurden aber zu viele Angriffe überhastet abgeschlossen und der TVE scheiterte ein ums andere Mal an einem prächtig aufgelegten Dominik Sahm im Gästegehäuse.

Die Ebersdorfer Reserve zog bis auf 19:27 und 20:29 davon (51.). Wer glaubte, das Spiel sei entschieden, täuschte sich aber. Die Hausherren, angetrieben von einem stark aufspielenden David Kraft, der nun auf der Rückraum Mitte Position die Strippen im Eberner Angriff zog, kamen Tor um Tor heran und verkürzten bis auf 27:31 (57.). Die Aufholjagd kostete allerdings zu viele Körner. Ebersdorf sicherte sich den verdienten Auswärtssieg.

TV Ebern: Geuß L. (6), Kraft (6), Bätz (5), Ge uß W. (4/1), Ospel (2), Bögendörfer (2), Jünger (1), Geuß F. (1), Senff (1)

Bezirksliga weibl. A-Jugend

TV Ochsenfurt - TV Ebern 21:21

Ochsenfurt führte meist mit ein bis zwei Toren, aber Ebern hielt sich tapfer und erspielte sich viele gute Möglichkeiten. In der 55. Minute ging Ebern in Führung (20:21), doch verpasste es, den Sack zuzumachen.

TV Ebern: Geuß (9), Vierbücher K. (5), Elshani (3), Schmittlutz (3/3), Landvogt (1)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren