Haßfurt
Eishockey

Nächste Brocken warten auf den ESC Haßfurt

Die Haßfurter "Hawks" haben als Tabellenführer den EV Dingolfing zu Gast und fahren zum EV Moosburg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Haßfurter Schlussmann Timo Jung, nach dem Spiel gegen Amberg zum "Besten Spieler des Abends" gewählt, bekommt sicher auch in den Partien gegen Dingolfing (Freitag, 19.30 Uhr) und in Moosburg (Sonntag, 17.15 Uhr) wieder viel zu tun. Foto: Ralf Naumann
Der Haßfurter Schlussmann Timo Jung, nach dem Spiel gegen Amberg zum "Besten Spieler des Abends" gewählt, bekommt sicher auch in den Partien gegen Dingolfing (Freitag, 19.30 Uhr) und in Moosburg (Sonntag, 17.15 Uhr) wieder viel zu tun. Foto: Ralf Naumann

Die Reihe der Topspiele für die "Hawks" des ESC Haßfurt (1./24) in der Gruppe 1 der Eishockey-Landesliga findet am Wochenende zweifach ihre Fortsetzung: Sieben Tage nach dem ersten Sieg über den bis dato hartnäckigsten Verfolger ERSC Amberg empfängt der Spitzenreiter an diesem Freitag (19.30 Uhr) den Tabellenvierten EV Dingolfing (15 Punkte), ehe am Sonntag (17.15 Uhr) die Partie beim Ranglistendritten EV Moosburg (17) ansteht. ESC Haßfurt - EV Dingolfing "Ja, ganz schön heftig", schnauft der Haßfurter Trainer Volker Hartmann angesichts der kommenden Brocken erst einmal durch. Doch Bangemachen gilt nicht. "Wir freuen uns ja auch auf die Herausforderungen. Und wenn die Jungs so engagiert, willig und vor allem als Mannschaft auftreten, dann blicke ich mit dem notwendigen Respekt vorsichtig optimistisch auf das Wochenende."

Bereits im Heimspiel gegen die "Isar Rats", die fünf ihrer bislang sieben Partien für sich entschieden haben, ist Vorsicht geboten. Neutrainer William "Bill" Trew (45), unter anderem jahrelang für die Straubing "Tigers in der 2. Liga sowie der DEL am Puck, steht in dieser Saison ein toller Kader zur Verfügung, der das Minimalziel Aufstiegsrunde auch locker erreichen sollte. Einzig beim VER Selb 1b (1:5) sowie beim ERSC Amberg (3:4) kassierten die beiden Tschechen David Michel und David Bilek sowie ihre Teamkollegen, der gebürtige Russe Vladimir Detterer, Daniel Schander oder Oliver Ferstl - die Torschützen vom Dienst - unerwartete Pleiten. "Dingolfing ist ein hervorragend besetzter und ganz schwierig zu spielender Gegner", warnt Hartmann, der "eine ganz andere Partie" als noch gegen Amberg erwartet. Zwar gewannen die "Hawks" fünf der letzten sechs direkten Duelle. Vier Mal lagen sie nach dem Schlusspfiff allerdings nur mit einem Treffer vorne. "Ich rechne deshalb wieder mit einer ganz engen Kiste", sagt der Bayreuther. "Unsere Fans haben uns gegen die ‚Wild Lions' nach vorne gepeitscht, was uns natürlich sehr geholfen hat. Da waren sie wirklich der sechse Mann auf dem Eis. Ich wünsche mir das ebenso gegen Dingolfing." EV Moosburg - ESC Haßfurt Mit einem weiteren "Dreier" im Rücken und weiter gestärktem Selbstvertrauen soll die nicht minder schwere Auswärtsaufgabe am Sonntag in der "Clariant-Arena" beim EV Moosburg angegangen werden. Dort warten auf den Spitzenreiter einige Spieler, die jedem Eishockeyfreund bekannt sein dürften. Peter Abstreiter etwa. Über 800 Mal war der mittlerweile 39-Jährige für die München "Barons", die inzwischen aufgelösten Hamburg "Freezers", die "Adler" aus Mannheim oder den EV Landshut in der DEL im Einsatz. Von seinem Heimatverein, für den er in den letzten zehn Jahren in verschiedenen Klassen spielte, brachte Abstreiter auch den Tschechen Miloslav Horava (37) mit zu den "Grün-Gelben", zweitbester Scorer beim DEL2-Aufsteiger. "Mein Kollege hat schon einen brutal starken Kader zur Verfügung", sieht Hartmann den Moosburger Coach Bernie Englbrecht in einer "personell sehr angenehmen Lage." Tatsache ist, dass die anfänglichen Schwierigkeiten - gegen Vilshofen gab es nur einen 4:3-Sieg nach Verlängerung, gegen Amberg und Dingolfing zwei Niederlagen - mittlerweile einer Siegesserie gewichen sind: die letzten fünf Begegnungen entschieden die Oberbayern für sich. "Ich wünsche mir natürlich, dass wir diese Serie unterbrechen können", hofft Hartmann. ESC Haßfurt: Jung, Martin Hildenbrand - Hora, Thebus, Hornak, Stahl, Marx - Stach, Trübenekr, Lang, Babkovic, Franek, Dietrich, Zürcher, Kratschmer, Breyer

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren