Laden...
Eltmann
Volleyball

Heitec Volleys Eltmann verlieren Kellerduell

Beim Vorletzten Giesen setzt es für die Heitec Volleys Eltmann eine 0:3-Klatsche. Der Rückstand auf das rettende Ufer wächst an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie streckten sich vergeblich: Richard Peemüller, Mathäus Jurkovics, Tomas Halanda (von links) und die Heitec Volleys Eltmann verloren in Giesen klar.  Foto: Archiv/Ryan Evans
Sie streckten sich vergeblich: Richard Peemüller, Mathäus Jurkovics, Tomas Halanda (von links) und die Heitec Volleys Eltmann verloren in Giesen klar. Foto: Archiv/Ryan Evans

Die Heitec Volleys Eltmann haben es verpasst, den Rückstand auf den Tabellenvorletzten Giesen zu verkürzen. Am Mittwochabend verlor der Volleyball-Bundesligist das Gastspiel bei den Grizzlys mit 0:3 und hat nun schon acht Zähler Rückstand auf Giesen, das vorerst auf einen Nichtabstiegsplatz kletterte.

Bundesliga

Helios Grizzlys Giesen - Heitec Volleys Eltmann 3:0 (25:22, 25:20, 25:19)

Hauke Wagner hieß der Mann, der im ersten Satz den Unterschied machte. Giesen und Eltmann überzeugten in der Anfangsphase mit schnellem Spiel durch die Mitte, und die Heitec Volleys gestalteten die ersten Minuten ausgeglichen. Dann lief Wagner heiß. Der Diagonal-Angreifer der Hausherren war kaum zu bremsen und immer wieder erfolgreich. Die Folge: Giesen setzte sich ab und war beim 13:8 erstmals mit fünf Punkten in Führung.

Eltmanns Trainer Marco Donat nahm früh seine drei Auszeiten und fand offenbar die richtigen Worte: Die Gäste verkürzten auf 17:19. Näher kam Eltmann aber nicht heran und Giesen sicherte sich Durchgang 1 (25:22).

Im zweiten Satz hielten die Gäste deutlich länger mit. Das 9:8 sollte aber die letzte Führung in diesem Durchgang sein. Bis zum 16:14 für Giesen blieben die Gäste in Schlagdistanz, dann zogen die Hausherren davon. Beim 20:15 war die Vorentscheidung gefallen - auch weil Wagner sein zwischenzeitliches Tief überwunden hatte und wichtige Punkte markierte. Mit 25:20 ging Satz 2 klar an Giesen.

Im dritten Satz brachten die Grizzlys schnell vier Zähler zwischen sich und Eltmann (7:3) und baute den Vorsprung aus (16:8). Zwar machten sich die Gastgeber mit Schwächen in der Annahme das Leben selbst schwer, der Angriff der Eltmanner war aber zu schwach, um den Satz zu drehen. Näher als auf fünf Zähler kamen die Gäste nicht heran (14:19, 16:21) und verloren den dritten Satz klar mit 19:25.

Statistik des Spiels

Giesen: Kapur (Libero) - Wexter, Wagner, Mayaula, Dalakouras, Röling, Wieczorek, Tusch, Schramm, Schippmann, Moate, Hrinak, Nzeza

Eltmann: Watanabe (Libero) - Antony, Halanda, Jurkovics, van der Ent, Prokopczuk, Filho, J. Sagstetter, Peemüller, Krüger

Schiedsrichter: Wuhnow (Gerbstedt), Fischer (Hamburg)

Zuschauer: 1164

Gold-MVP: Röling (Giesen)

Silber-MVP: Halanda (Eltmann)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren