Haßfurt
Eishockey-Landesliga

Haßfurter "Hawks" stehen zu Weihnachten an der Tabellenspitze

Die "Hawks" des ESC Haßfurt gewinnen das Topspiel in Amberg mit 8:6.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hoch die Schals: Die vielen Haßfurter Schlachtenbummler hatten beim Auftritt der "Hawks" in Amberg allen Grund zur Freude. Mit 8:6 gewann der Spitzenreiter das Spitzenspiel bei den "Wild Lions". Foto: Ralf Naumann
Hoch die Schals: Die vielen Haßfurter Schlachtenbummler hatten beim Auftritt der "Hawks" in Amberg allen Grund zur Freude. Mit 8:6 gewann der Spitzenreiter das Spitzenspiel bei den "Wild Lions". Foto: Ralf Naumann

Es war die vor dem Topspiel der Gruppe 1 der Eishockey-Landesliga wohl meistgestellte Frage: "Löwen" oder "Falken" - wer verbringt die Feiertage als Tabellenführer? Nach einem packenden und vor allem torreichen Duell zwischen den Amberger "Wild Lions" und den "Hawks" des ESC Haßfurt gaben knapp 120 euphorische Schlachtenbummler vom Main lautstark die Antwort: "Spitzenreiter, Spitzenreiter" hallte es durch die Halle. ERSC Amberg - ESC Haßfurt 6:8

(1:3, 3:2, 2:3) Enttäuschung herrschte bei den Anhängern der Oberpfälzer unter den 722 Zuschauern, die sich vorerst weiter mit Platz 2 ihrer Mannschaft begnügen müssen. Doch beim 8:6-Erfolg der "Hawks" im Stadion "Am Schanzl " kamen - sportlich gesehen - alle auf ihre Kosten. Auch der Haßfurter Trainer Volker Hartmann, der sich "sehr für meine Jungs" freute. "Es war das erwartet schwere Spiel. Es ging ständig hin und her. Und wir haben uns zu keiner Zeit aus der Ruhe bringen lassen", verwies er vor allem auf die beiden Phasen, in der die Hausherren zwei Mal einen Zwei-Tore-Rückstand egalisierten. So stand es nach einer 3:1-Führung der "Hawks" Ende des ersten Drittels zur Mitte des zweiten Abschnittes plötzlich wieder 3:3. Und auch aus dem 3:5 wurde bis kurz nach dem Beginn der letzten 20 Minuten wieder ein 5:5-Unentschieden.

Doch ESC-Kapitän Christian Dietrich und seine Teamkollegen hatten in der "Höhle der Löwen" trotz zahlreicher Unterzahlsituationen wegen "naiver Strafzeiten" immer wieder passende Antworten parat. Unter anderem unmittelbar nach dem von den heimischen Anhängern frenetisch bejubelten 5:5-Ausgleich durch den Amberger Daniel Krieger (42. Minute), als der Haßfurter Youngster Lukas Kratschmer exakt 39 Sekunden später das halbe Duzend für die Gäste vollmachte (43.). Und auch vom Ausgleich zum 6:6 (Torschütze war Markus Hausner, ebenfalls 43.) ließen sich die "Hawks" nicht beeindrucken: Der Ex-Kissinger Christian Masel brachte den Spitzenreiter zum fünften Mal in der Partie nach vorne (46.).

Den Schlusspunkt setzte 22 Sekunden vor dem Ende der überragende Mann auf dem Eis, Daniel Hora. Nachdem der Amberger Coach Dan Heilmann den mitunter unsicher wirkenden Schlussmann Carsten Metz für einen weiteren Feldspieler vom Eis genommen hatte, erzielte der symphytische und von den Fans lautstark gefeierte Publikumsliebling das 6:8 (60.) - der dritte Treffer des neuen internen Topscorers. Da hatte sich Hora wieder von einem harten Check an die Bande erholt. Für viele Haßfurter war nicht nachvollziehbar, dass Kevin Schmitt (ERSC) für dieses Foul lediglich zwei Strafminuten bekam (53.).

"Im Großen und Ganzen haben wir uns heute zusammengerissen und am Ende auch verdient gewonnen. Ich will keinen herausnehmen. Die komplette Truppe hat heute gut gearbeitet", gab es "ein allgemeines Sonderlob" vom Haßfurter Chefcoach. Wie gut, dass der in der 36. Minute von Jan Trübenekr verschossene Penalty nicht ausschlaggebend für den siebten Auswärtssieg war. ESC Haßfurt: Jung, Dietz - Hora, Stahl, Masel, Marx, Breyer - Hornak, Stach, Trübenekr, Lang, Babkovic, Franek, Dietrich, Zürcher, Kratschmer / SR: Witmann - Beigel/Schnabl / Zuschauer: 722 (120 aus Haßfurt) / Tore für Haßfurt: 0:1 (4.) Babkovic 5-4, 1:2 (14.) Hora (Trübenekr), 1:3 (19.) Babkovic, 3:4 (35.) Breyer (Masel), 3:5 (37.) Hora 5-4, 5:6 (43.) Kratschmer (Stach, Dietrich), 6:7 (46.) Masel (Dietrich, Hora), 6:8 (60.) Hora, Empty-net / Strafzeiten: Amberg 18 plus jeweils 10 gegen Hampl und Brabec / Haßfurt 28

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren