LKR Haßberge
Fussball

Ein Derby ohne Sieger, Steinbach kassiert Niederlage

Oliver Wacker bringt den SV Rapid Ebelsbach bei der SG Eltmann mit einem sehenswerten Tor in Führung. Zum Derbysieg reichte es jedoch nicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Ebelsbacher Patrik Lediger (links) hatte das 2:0 auf dem Fuß, setzte den Ball jedoch über die Latte. Stattdessen kassierte er in der Nachspielzeit noch Gelb-Rot.  Foto: Günther Geiling
Der Ebelsbacher Patrik Lediger (links) hatte das 2:0 auf dem Fuß, setzte den Ball jedoch über die Latte. Stattdessen kassierte er in der Nachspielzeit noch Gelb-Rot. Foto: Günther Geiling

Die Tabellenführung in der Kreisliga Schweinfurt haben die Sportfreunde Steinbach noch, ihren Vorsprung von zwei Spielen gegenüber dem TSV Knetzgau haben sie jedoch verspielt: Beim SV Hofheim setzte es eine 2:1-Niederlage für die Seufert-Elf. Der SV Rapid Ebelsbach verspielt seine Führung beim Derby gegen die SG Eltmann und muss sich mit einem Remis zufriedengeben.

SG Eltmann - SV Rapid Ebelsbach 1:1

Es war die 30. Minute, als Ebelsbachs Luka Hornung seinen Teamkameraden Oliver Wacker aus der Drehung heraus auf die Reise schickte: Wacker nahm Fahrt auf, ließ die Eltmanner Verteidiger links und rechts stehen und schoss den Ball aus etwa 20 Metern punktgenau über Eltmanns Keeper Marius Zenglein in die Maschen. Es war der erste Treffer des Spiels, doch er sollte nicht genügen. Patrik Lediger setzte den Ball wenig später aus guter Position über die Latte, ein weiterer Treffer wollte trotz der Überlegenheit des "Rapid" nicht fallen. Das sollte sich rächen: Kurz vor Abpfiff traf der eingewechselte Stefan Schmauz zum Ausgleich für die SGE (86.). Im Anschluss erhitzten sich die Gemüter, die Ebelsbacher Daniel Rottmann und Patrik Lediger sahen in der Nachspielzeit noch Gelb-Rot.

SV Hofheim - Spfr. Steinbach 2:1

Es entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe, die von der Spannung lebte und mit einer Überraschung endete. Denn die Hofheimer brachten dem Tabellenführer eine verdiente Niederlage bei. Den besseren Start hatten die Gäste, die in der 24. Minute durch Christopher Imhof zur Führung kamen. Kurz vor und nach dem Wechsel lag der Ausgleich in der Luft, doch scheiterten Pendic und Beyer entweder am Gästekeeper oder am Pfosten. In der 61. Minute war es dann soweit: Nach herrlicher Flanke von Pendic fiel der Ausgleich durch Daniel Beyer. Kurz darauf traf Steinbach die Latte. Als alles auf ein Remis hindeutete, fasste sich Fabian Pendic in der 95. Minute ein Herz und zog von der Mittellinie unaufhaltsam Richtung Gästegehäuse und traf zum viel umjubelten Siegestreffer des SV Hofheim - bei den Sportfreunden Steinbach hingegen hingen die Köpfe nach unten.

DJK Oberschwappach - SG Stadtlauringen 1:2

Der positive Effekt des Sieges gegen die Sportfreunde Steinbach hat der DJK Oberschwappach im Duell gegen die SG Stadtlauringen nichts gebracht. Zu Hause verlor das Team gegen die SG Stadtlauringen. Dabei begann die DJK gut und ging schnell in Front: Francesco Terrana traf nach zehn Minuten zum 1:0 für die Hausherren. Doch in der Folge ließen sich die Oberschwappacher den Schneid abkaufen. Jens Keller markierte den Ausgleich für Stadtlauringen (29.), gleich nach dem Seitenwechsel sorgte Julian Braun für die Gästeführung. In der Folge schafften es die Gastgeber nicht mehr, noch einmal heranzukommen.

TSV Aidhausen - SG Prappach 1:1

Der TSV Aidhausen sichert sich gegen Prappach ein glückliches Unentschieden, denn die Gäste bestimmten die gesamte Spieldauer lang das Geschehen. Angriffswelle um Angriffswelle rollte auf das Aidhausener Tor, doch fehlte der Mannschaft um Spielertrainer Alexander Derra bei starkem Wind die Zielgenauigkeit. Deshalb ging es torlos in die Pause, in Hälfte 2 gelang dem TSV das überraschende 1:0: Leon Winheim schloss einen Konter mustergültig ab (60.). Sechs Minuten später sah TSV-Akteure Thomas Wagenhäuser Rot wegen einer Notbremse, der fällige Freistoß brachte nichts ein. Erst in der Schlussphase gelang der SG in Person von Volker Hofmann der Ausgleich nach einem Einwurf, zu mehr reichte es jedoch nicht mehr (80.).

SV Sylbach - TV Königsberg 0:1

Ein einziger Treffer genügte dem TV Königsberg, um die Punkte beim SV Sylbach zu entführen. Vor 170 Zuschauern erzielte Jan-Michael Janus den Führungs- und Siegtreffer in der 23. Minute per Strafstoß. Danach schaffte es keines der beiden Teams, weitere Tore zu erzielen. Der SV Sylbach fand über die gesamte Spieldauer hinweg kein Rezept gegen die gut stehende TVK-Defensive, die Gastgeber hatten kaum klare Torchancen. Der TV Königsberg heimste die drei Punkte ein.red/di

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren