So blieb der TV Ebern in den ersten zehn Minuten gegen die Hallstadter ohne Gegentor, während er fünfmal traf, und gewann am Ende sicher mit 8:6. Doch auch in den folgenden Partien zahlte sich das gute Abwehrverhalten aus, was sich in den Ergebnissen auch widerspiegelt. Der TV Ebern musste in keiner der sechs Begegnungen mit jeweils 15-minütiger Spielzeit mehr als fünf Treffer hinnehmen.

Diese Leistung konnte man in so einem frühen Stadium der Vorbereitung nicht unbedingt erwarten. Doch werden Mannschaft und Trainer Matthias Batzner auch in den kommenden Wochen daran arbeiten, die Stabilität noch zu verbessern, um dann für den Saisonstart gerüstet zu sein. Die Zweite Herrenmannschaft kam in Erlangen über ein Unentschieden bei fünf Niederlagen nicht hinaus, was Platz sieben bedeutete.
Dies kam jedoch nicht überraschend, zumal die Trainingsteilnahme bisher sehr unterschiedlich war, wozu vielfältige berufliche und private Verpflichtungen beitrugen. Dennoch gaben auch die Akteure der "Zweiten" in Erlangen ihr Bestes.

Die Ergebnisse


TV Ebern I - Hallstadt 8:6, Ebern II - DJK Erlangen 4:8,TV Bruck II - Ebern I 2:2, TV Altdorf - Ebern II 10:4, Erlangen - Ebern I 3:3, Ebern I - HG Eckental 8:4,Eckental - Ebern II 4:4, Ebern I - Altdorf II 9:5, TV Hallstadt - Ebern II 9:0, Ebern II - Ebern I 5:8, Bruck II - Ebern II 14:3

Am Donnerstag kommt die HG/Hut Coburg


Nach dem recht erfolgreich verlaufenen Turnier in Erlangen absolvieren die Eberner Bezirksliga-Handballer am Donnerstag, 20. September, ab 20 Uhr in der Dreifachturnhalle einen weiteren Test. Zu Gast haben sie mit dem Bezirksoberligisten HG/Hut Ahorn einen echten Prüfstein. Man darf gespannt sein, wie sich die "Turner" gegen die favorisierten Gäste schlagen und ob ihr Abwehrbollwerk auch diesmal stand hält.