Zeil am Main
Kegeln

Die Zeiler starten in Liedolsheim

Das Gut-Holz-Team trifft im Badischen beim Aufsteiger auf einen sehr guten Bekannten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Zeiler Team um Kapitän Olaf Pfaller (unser Bild) startet mit einem Auswärtsspiel in Liedolsheim in die neue Zweitligasaison. Foto: Ralf Naumann
Das Zeiler Team um Kapitän Olaf Pfaller (unser Bild) startet mit einem Auswärtsspiel in Liedolsheim in die neue Zweitligasaison. Foto: Ralf Naumann

Die Sportkegler des SKK Gut Holz Zeil starten an diesem Samstag (12.30 Uhr) in ihre zweite Saison in der 2. Liga Nord/Mitte. Der Spielplan führt das Team um Kapitän Olaf Pfaller ins Badener Land zum KV Liedolsheim.

Liedolsheim errang in der abgelaufenen Spielzeit in der Verbandsliga den Meistertitel und schaffte im Aufstiegsturnier in Ludwigshafen den Sprung in die 2. Liga. Der KVL belegte hinter dem SC Luhe-Wildenau (Bayern) und SKV Old School Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) Rang 3, der zum Aufstieg reichte. Nachdem die Mannschaft aus dem Landkreis Karlsruhe bereits in den Spieljahren 2013/14 und 2017/18 der 2. Liga angehörte, ist dies nun der dritte Anlauf mit Ziel Klassenerhaltl. 2014 und 2018 musste man jeweils als Tabellenschlusslicht wieder den Gang zurück in die Verbandsliga antreten.

Dass für den SKK Gut Holz Zeil das Spiel in Liedolsheim ein besonders sein wird, zeigt ein Blick auf den Kader des Aufsteigers. Mit Stefan Seitz (geborener Schneidawind) haben die Nordbaden einen waschechten Zeiler in ihren Reihen stehen, der das Kegeln auf der Zeiler Anlage erlernte und zahlreiche nationale und internationale Titel errang, darunter auch die Weltmeisterschaft mit der deutschen U23-Nationalmannschaft im italienischen Bozen. Nach der Zwischenstation SKC Victoria Bamberg verschlug es den Zeiler privat nach Liedolsheim, wo er seither die Kugeln rollen lässt und der Leistungsträger der Männermannschaft ist.

Eine Reise ins Ungewisse

Für die Zeiler ist die Partie in Liedolsheim eine Art Reise ins Ungewisse. Bisher trafen die beiden Vereine noch nie aufeinander. Die Saisonvorbereitung der Zeiler verlief durchwachsen, was sicher auch daran lag, dass sie bei keinem ihrer vier Testspiele personell aus dem Vollen schöpfen konnten. In Liedolsheim kann der Zeiler Kapitän Olaf Pfaller jedoch wieder seinen kompletten Kader um sich scharen: Holger Jahn, Marcus Werner, Bastian Hopp, Patrick Löhr, Marco Endres und Oliver Faber. Der Zeiler Routinier Jahn blickt voraus: "Wir sind froh, dass nun die Phase des Wartens ein Ende hat und die neue Saison endlich beginnt. Auf uns wartet wegen der neuen Ligenreform, bei der nach der Saison von vier auf drei zweite Bundesligen reduziert wird, eine harte Saison. Jedes einzelne Spiel könnte am Ende entscheidend sein. Wir legen unser Augenmerk natürlich auf den Klassenerhalt und wollen gleich am ersten Spieltag beginnen, Punkte hierfür zu sammeln. Aktuell fällt es mir schwer, den nächsten Gegner vom KV Liedolsheim einzuschätzen. Sie haben mit Stefan Seitz einen absoluten Ausnahmekegler in ihren Reihen und genießen Heimvorteil, was die Aufgabe für uns nicht erleichtert. Dennoch werden wir alles in die Waagschale werfen, um am Ende die Heimfahrt nicht mit leeren Händen antreten zu müssen."

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren