Haßfurt
Badminton-Bezirksliga

Der TV Haßfurt und der TV Sand setzen sich durch

Am sechsten Spieltag der Badminton-Bezirksliga Unterfranken Ost fuhr der TVH seinen fünften Sieg ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Sander Wolfgang Kühl (links) und Carsten Stöcker (rechts) gaben ihr Doppel nach hartem Kampf knapp ab. Rene Ruprecht
Die Sander Wolfgang Kühl (links) und Carsten Stöcker (rechts) gaben ihr Doppel nach hartem Kampf knapp ab. Rene Ruprecht
Am sechsten Spieltag der Badminton-Bezirksliga Unterfranken Ost fuhr der TVH seinen fünften Sieg ein und bleibt unangefochten der Spitzenreiter. Der TV Sand bleibt trotz des zweiten Saisontriumphs Tabellenletzter.

SG Iphofen/Wiesentheid -
TV Haßfurt 3:5

Nach der knappen Abgabe des ersten Satzes mit 20:22 drehte das Duo Michael Richter und Matthias Höfler den Spieß um und siegte im Herrendoppel mit 21:16 und 21:13. Die Paarung Julian Maruschke und Olaf Lake machte kürzeren Prozess und jubelte nach einem 23:21, 21:13. Das Damendoppel Michaela Oswald und Susanne Glöckner hatte mit 14:21 und 16:21 das Nachsehen. Während Richter das Einzel kampflos gewann, ärgerte sich Höfler über die 19:21-14:21-Niederlage. Lake zeigte Stärke und siegte mit 21:14, 21:16. Im Dameneinzel unterlag Oswald mit 13:21 und 15:21. In der entscheidenden Partie machte das gemischte Doppel Glöckner/Maruschke souverän den Sack mit 21:8 und 21:8 zu und sicherte den Tagessieg mit 5:3.
TV Sand -
Bad Königshofen II 7:1

Zur Kellerpartie des sechsten Spieltages kam der Vorletzte der Tabelle nach Sand und wurde gnadenlos nur mit einem Ehrenpunkt wieder nach Hause geschickt. Die Paarung Andreas Krapf/Andreas Drumm behielt starke Nerven und gewann mit 22:20 und 21:16. Wolfgang Kühl und Carsten Stöcker gaben das zweite Herrendoppel haarscharf mit 20:22, 21:16 und 17:21 ab. In den Einzeln glänzten die Gastgeber. Krapf erkämpfte sich mit 20:22, 21:18 und 21:15 den Sieg; für Drumm (21:14, 21:9), Kühl (21:14, 21:15) und Stefanie Grundmann (21:8, 21:4) waren die Siege reine Formsache. Das Damenduo Grundmann und Christina Zellmann sowie das gemischte Doppel Zellmann/Stöcker punkteten kampflos. rr

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren