Sand am Main
Fussball

"Bis zum Schluss kämpfen"

Doppeltorschütze Shaban Rugovaj ist zu einem wichtigen Teil des Sander Teams geworden. Er ist sich sicher: Den FC Sand sollte man nie abschreiben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Szenen, wie sie der Sander Sportleiter Erich Barfuß häufiger sehen möchte: Adrian Reith (links) und Shaban Rugovaj beim Torjubel. Foto: Ryan Evans
Szenen, wie sie der Sander Sportleiter Erich Barfuß häufiger sehen möchte: Adrian Reith (links) und Shaban Rugovaj beim Torjubel. Foto: Ryan Evans

Fußball-Bayernligist FC Sand befindet sich auf einer kleinen Erfolgswelle. Durch den wichtigen 3:2-Sieg gegen Abtswind hat sich das Team von Trainer Dieter Schlereth im Rennen um den sicheren Klassenerhalt zurückgemeldet. Doch die Sander müssen aufpassen: Eine Niederlage gegen den direkten Konkurrenten ASV Neumarkt würde die Situation wieder verschärfen. Ein Sander Stürmer will dies verhindern. Anpfiff ist heute um 14 Uhr. FC Sand - ASV Neumarkt Shaban Rugovaj lieferte gegen Abtswind eine für einen Mittelstürmer mustergültige Partie ab. Ausgestattet mit dem richtigen Torriecher, reaktionsschnell und konsequent zeigte der Kosovare eine super Leistung, für die er sich selbst mit zwei Toren belohnte. Der Sieg bedeutet für ihn einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt. "Das war ein ganz wichtiger und verdienter Sieg für uns." Der Auftritt konnte sich seiner Meinung nach sehen lassen: "Die Stürmer treffen wieder, wir haben selbstbewusst nach vorne gespielt und die individuellen Fehler abgestellt." Auch die Defensive überzeugte: "An dieser Stelle ein Lob an unsere Hintermänner, die wenig zugelassen haben."

Der 22-Jährige entpuppt sich als echter Glücksgriff für die Sander. Als überraschender Neuzugang absolvierte er sein erstes Match im Sander Dress am neunten Spieltag gegen Don Bosco Bamberg und schoss gleich zum Debüt sein erstes Tor. Mittlerweile fühlt sich der Stürmer beim FC Sand bestens aufgehoben: "Ich wurde hier gut aufgenommen, fühle mich wohl und versuche jetzt das Bestmögliche mit der Mannschaft rauszuholen", sagt Rugovaj.

Die Spielstärke des Neuzugangs ist sein Steckenpferd. Rugovaj agiert als mitspielender Stürmer: Er holt sich oft die Bälle weit vor dem gegnerischen Strafraum, kann diese auch halten und zielgenaue Pässe an die Mitspieler weitergeben. "Ich versuche der Mannschaft immer zu helfen, egal ob mit meiner spielerischen Stärke oder mit Toren", führt der Stümer aus. Wenn es wie am Samstag auch noch öfter mit dem Toreschießen klappt, könnte Rugovaj zum Leistungsträger avancieren.

Damit er möglichst oft trifft, muss allerdings die Spielanlage seines Teams auf ihn abgestimmt sein: "Als einzige Sturmspitze ist man natürlich auf die Bälle in die Tiefe angewiesen. Das ist momentan schwer, aber ich denke, wir haben vergangenen Samstag gezeigt, dass wir es nicht verlernt haben." Das Vertrauen Rugovajs in die eigene Mannschaft ist groß, er ist fest davon überzeugt, dass der FC Sand den Klassenerhalt erreichen kann: "Im Fußball ist alles möglich, wir werden bis zum Schluss kämpfen. Auf jeden Fall sollte man uns nicht abschreiben."

Gelingt ein erneuter Sieg?

Nichtsdestotrotz ist die Lage des FC Sand prekär. Auf Platz 16 mit 16 Punkten ist der Abstand auf den sicheren Platz 13 nicht mehr groß. Bei einer Niederlage und gleichzeitigem Sieg des ASV Vach droht allerdings wieder der letzte Tabellenplatz. Sportleiter Erich Barfuß ist sich der immer noch angespannten Lage bewusst: "Nach den beiden vorausgegangenen Siegen gilt es nun, gegen Neumarkt nachzulegen, um uns aus unserer misslichen Situation zu befreien. Mit Neumarkt kommt ein direkter Konkurrent, der ebenfalls sein letztes Spiel gewonnen hat und auch eine gute Mannschaft aufweisen kann."

Mit dem ASV Neumarkt haben die Sander in dieser Spielzeit bereits gute Erfahrungen gemacht. Gegen die Oberpfälzer holte die Schlereth-Elf ihren ersten Saisonsieg (3:1). So können sich die Fans auf ein hochspannendes Match gefasst machen, das für beide Teams richtungsweisend sein wird.

FC Sand: Geier, Klemm - Flachsenberger, Karmann, Gonnert, Klauer, Witchen, Bechmann, Steinmann, Wieczorek, Rippstein, Schlereth D., Schmitt D., Krug, Moser, Bischoff, Reith, Schlereth T., Wagner, Rugovaj



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren