Steinbach
Fußball

Bezirksliga: Steinbach unterliegt zu Hause, Dampfach siegt erstmals

Der FC Sand II und die Sportfreunde Steinbach stecken weiter im Tabellenkeller fest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Steinbacher um (von links) Daniel Gehring und Sebastian Bujtor hatten viel Defensivarbeit zu verrichten. In dieser Szene wollen sie einen Oberschwarzbacher am Eindringen in den Strafraum hindern.  Foto: Günther Geiling
Die Steinbacher um (von links) Daniel Gehring und Sebastian Bujtor hatten viel Defensivarbeit zu verrichten. In dieser Szene wollen sie einen Oberschwarzbacher am Eindringen in den Strafraum hindern. Foto: Günther Geiling

Noch ist die Saison in der Bezirksliga Unterfranken Ost jung, doch bereits nach drei Spielen hängen der FC Sand II und die Sportfreunde Steinbach am Ende der Tabelle fest. Die DJK Dampfach feierte in Bergrheinfeld hingegen ihren ersten Saisonsieg. FC Sand II -

FC Westheim 1:2 (0:1)

Vor allem in der ersten Halbzeit zeigten die Gäste von der Saale Tempofußball und ließen die Sander kaum zur Entfaltung kommen. Folgerichtig stand auch die Halbzeitführung durch Yanik Pragmann. Auch im weiteren Verlauf erspielten sich die Westheimer viele Chancen, scheiterten beispielsweise auch an der Latte. Dennoch war der Sieg nach dem Anschlusstreffer nicht in trockenen Tüchern. "Wir hätten den Punkt am Ende natürlich noch gern mitgenommen. Allerdings wäre das ehrlich gesagt wirklich nicht verdient gewesen", bilanzierte Andreas Zösch, Spielleiter der zweiten Mannschaft, nach der Partie. redFC Sand II: Geier - Tscherner, Krines, Oppelt (70. Klauer), Kurtanovic, Mantel, Haupt (58. Flachsenberger), Neundörfer, Moser, Durst (24. Wagner), Fischer Tore: 0:1 Pragmann (17.), 0:2 Stöth (66.), 1:2 Neundörfer (81.). - SR: Czepluch (SV Hallstadt). - Zuschauer: 100. TSV Bergrheinfeld -

DJK Dampfach 0:2 (0:1)

Die Heimmannschaft stand sehr tief und versuchte über schnelles Umschaltspiel, zum Erfolg zu kommen. Die DJK hatte deutlich mehr Spielanteile und übernahm mit ihrem Kombinationsspiel mehr und mehr die Kontrolle in der Partie. Nach zwölf Minuten scheiterte Patrick Winter aus 14 Metern an Heimtorwart Benedikt Stöcker. Eine Minute später hatte Dampfach Glück: Der Bergrheinfelder Felix Kilian traf nach einem Konter nur die Latte. Danach vergab die DJK zwei gute Möglichkeiten. In der 26. Minute setzte sich Winter geschickt durch, legte für Lukas Cichon auf, der den Ball zur 1:0-Führung in die linke Ecke schlenzte. Kurz vor der Pause scheiterte TSV-Stürmer Florian Streng am glänzend reagierenden Torhüter Justin Rögele. Im zweiten Durchgang blieben die Gäste die aktivere Mannschaft. Cichon verfehlte nur knapp das Tor (50.). Kurz darauf scheiterte Winter am TSV-Schlussmann Stöcker. Nach einer Ecke köpfte Felix Reich aus kurzer Distanz das 2:0 für Dampfach. Die Rögele-Elf stand in der Folge sicher in der Abwehr und ließ gegen die harmlosen "Berchter" nicht mehr viel zu. hdDJK Dampfach: Rögele - Reich, Riedlmeier, Mützel, Winter (77. Hatcher), Greb, Bock, Persch (81. Arnold), Cichon, Hau (75. Geßendorfer), Koch. Tore: 0:1 Cichon (26.), 0:2 Reich (71.). - SR: Smetak (TSV Brendlorenzen). - Zuschauer: 120. - Rote Karten: Heinze (90.)/-. Spfr. Steinbach -

Oberschwarzach 0:3 (0:1)

Trotz ihrer vielen Ausfälle kamen die Sportfreunde aus Steinbach nicht schlecht in die Begegnung. Doch leisteten sich die Gastgeber kurz vor der Halbzeit einen Fehler auf der rechten Abwehrseite und fingen sich doch noch das 0:1 ein. Im zweiten Spielabschnitt mussten die Steinbacher ein bisschen mehr aufmachen und auf Offensive setzen, wurden kurz vor Spielende aber klassisch ausgekontert.

"Trotzdem waren wir heute mit unserer Leistung total zufrieden und können darauf für die nächsten Partien aufbauen", lobte Steinbachs Sportleiter Martin Tully seine Elf trotz der Niederlage. redSportfreunde Steinbach: Kürschner - Holch, Bugner, Bujtor, Jilke, Zdzieblo (78. Virnekaes), Tully, Seufert, Gehring (58. Krause), Zitzmann, Hetterich Tore: 0:1 Schilling (45.), 0:2 Mend (65.), 0:3 Bauer 89.). - SR: Föller (VfB Burglauer). - Zuschauer: 90.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren