Steinbach am Wald
Fußball

Bezirksliga: Spfrd. Steinbach überraschen beim FC Thulba

Die Sportfreunde Steinbach feiern einen wichtigen und zugleich nicht erwarteten Sieg in Thulba. Die DJK Dampfach unterliegt in Münnerstadt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lukas Karzenberger (TSV Münnerstadt) verpasst den Ball vor dem heranfliegenden Dampfacher Torwart Sascha Dörfler. Foto: ssp
Lukas Karzenberger (TSV Münnerstadt) verpasst den Ball vor dem heranfliegenden Dampfacher Torwart Sascha Dörfler. Foto: ssp

Mit einer kämpferisch einwandfreien Vorstellung haben die Spfrd. Steinbach beim FC Thulba den ersten Auswärtssieg in der Bezirksliga Unterfranken Ost geholt.

Der FC Sand II scheitert bei der DJK Altbessingen wieder einmal an der eigenen Abschlussschwäche. Die DJK Dampfach geht beim TSV Münnerstadt leer aus. FC Thulba -

Spfrd. Steinbach 3:4 (1:2)

Für eine gehörige Überraschung sorgten die Sporfreunde Steinbach beim Spitzenteam aus Thulba. Mit lediglich 13 Mann waren die Gäste angereist, überzeugten aber vor allem kämpferisch. Dennoch machten es die Steinbacher gegen Ende unnötig spannend, ließen ihre Chancen auf das entscheidende 5:2 liegen. Thulba kam durch Marcus Heins Anschlusstreffer noch einmal ran. "Sie hatten noch ein paar Chancen auf dem Fuß, aber wir haben mit Leidenschaft und Wille letztlich gewonnen. Natürlich sind wir hochzufrieden, vor allem, weil es unsere ersten Auswärtspunkte in der Bezirksliga waren", bilanzierte ein zufriedener Steinbacher Abteilungsleiter Martin Tully nach dem Schlusspfiff.

Steinbach: Kürschner - Bujtor, Müller, Jilke, Isufi (53. Krause), Tully, Seufert, Bugner, Zitzmann, Büttner, Imhof (85. Laubmeister). Tore: 0:1 Imhof (18.), 0:2 Tully (38.), 1:2 Hein (43.), 2:2 Betz (50.), 2:3 Imhof (52.), 2:4 Seufert (58.), 3:4 Hein (60.). - SR: Cornely (DJK Mühlbach). - Zuschauer: 125. bar TSV Münnerstadt -

DJK Dampfach 1:0 (0:0)

Die Heimelf begann sehr offensiv und griff die DJK bereits an deren Strafraum an. Dampfach versuchte mit spielerischen Mitteln, die Partie zu kontrollieren. Zunächst neutralisierten sich beide Teams, so dass es keine Tormöglichkeiten gab. Die erste Chance im Spiel hatte TSV-Stürme Lucas Fleischmann (38.), der nach einem abgefälschten Ball freistehend über den Kasten zielte. Kurz vor der Pause fischte TSV-Torwart Patrick Balling einen Freistoß von Oliver Mützel aus dem linken Winkel. Die Heimelf kam mit viel Elan aus der Kabine, schafft es aber zunächst nicht, sich gegen die gut organisierte DJK-Defensive durchzusetzen. Nach einer Stunde köpfte der Münnerstadter Sebastian Köhler einen Freistoß über das Tor. Zwei Minuten später nutzte Fleischmann eine Unsicherheit in der DJK-Abwehr und erzielte das 1:0. Danach intensivierte Dampfach seine Angriffsbemühungen. Das bot Räume für Konter, die Münnerstadt jedoch nicht nutzte. Die Dampfacher blieben offensiv allerdings zu harmlos.

Dampfach: Dörfler - Reich, Riedlmeier, Mützel, Winter, Greb, Geßendorfer (55. Cichon), Bock (55. Langer), Persch (82. Sahlender), Arnold, Yeniay. Tor: 1:0 Fleischmann (63.). - SR: Kohl (TSV Gochsheim). - Zuschauer: 150.hd DJK Altbessingen -

FC Sand II 2:1 (0:0)

Wieder waren die jungen Sander nicht das schlechtere Team, scheiterten allerdings erneut an ihrer Abschlussschwäche. Besonders die 20 Minuten vor der Halbzeit machten die Gäste Druck, ein Tor gelang aber nicht. So reichte eine Unsicherheit in der Sander Deckung, um der DJK Durch Kai Herold die Führung zu bescheren. "Kurz vor Ende haben wir dann durch einen langen Ball den Anschlusstreffer erzielt, haben dann auch noch alles probiert, aber es war letztlich zu spät", meinte Sands Informant Andreas Zösch nach dem Schlusspfiff.

Sand: Zehe - Albert (74. Krug), Röder, Kurtanovic (68. Neundörfer), Mantel, Witchen, Lörzer, Knoblach, Moser, Fischer, Flachsenberger (24. S. Krines). Tore: 1:0 K. Herold (54.), 2:0 J. Herold (63.), 2:1 Lörzer (83.). - SR: Wolf. - Zuschauer: 110.bar

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren