Ebern

Rumpfteam des TV Ebern verliert hauchdünn

In ihrem vierten Vorbereitungsspiel mussten die Eberner Handballer ihre erste Niederlage einstecken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Keinen leichten Stand hatte Nachwuchstorwart Luca Ospel im Eberner Gehäuse, doch alles in allem machte er seine Sache ordentlich.
Keinen leichten Stand hatte Nachwuchstorwart Luca Ospel im Eberner Gehäuse, doch alles in allem machte er seine Sache ordentlich.
Der Aufsteiger in die Bezirksoberliga Oberfranken war zum Rückspiel beim HSC Bad Neustadt/Rhön II zu Gast und verlor knapp mit 25:26 (14:10). Die Eberner boten jedoch trotzdem eine ansprechende Vorstellung. Aufgrund zahlreicher Ausfälle war der TVE mit einem dünnen Kader von lediglich acht Feldspielern angetreten.


Starke erste Hälfte

Im ersten Abschnitt spielte das Eberner Team wieder seine Stärken gekonnt aus und erzielte aus einer guten Abwehr heraus zahlreiche einfache Tore, vor allem über den an diesem Tag erneut gut aufgelegten Seppi Weiß. Im zweiten Durchgang mussten die Gäste dann den eingeschränkten Wechselmöglichkeiten Tribut zollen, und somit bestimmten die Hausherren mit ihrem großen Kader nun das Tempo. Trotzdem ließen sich die Mannen um Trainer Batzner nicht hängen, und es blieb immer ein enges Spiel.

Doch letztlich mussten die "Turner", obwohl alle Spieler viel investiert hatten, eine knappe Niederlage hinnehmen. Die Tore für den TV Ebern erzielten Weiß (9), Feldmann (5), Aumüller (4), Müller (4/2), L.Geuß (1), Hohmann (1) und Jünger (1).
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren