Haßfurt
Wetter

Schneefall behindert den Verkehr im Kreis Haßberge

Im Landkreis Haßberge passierten mehrere Unfälle auf glatten Straßen. Die Polizei bittet um erhöhte Vorsicht. Winterreifen sind unbedingt notwendig.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei dichtem Schneefall ging auf der Straße zwischen Haßfurt und Ebern, zwischen Altershausen und Hofstetten gegen 13.30 Uhr zeitweise nichts mehr. Nach einem Unfall in einer Kurve war die Fahrbahn teilweise komplett blockiert. Der Stau reichte weit zurück. André Zoeller/Rotes Kreuz
Bei dichtem Schneefall ging auf der Straße zwischen Haßfurt und Ebern, zwischen Altershausen und Hofstetten gegen 13.30 Uhr zeitweise nichts mehr. Nach einem Unfall in einer Kurve war die Fahrbahn teilweise komplett blockiert. Der Stau reichte weit zurück. André Zoeller/Rotes Kreuz

Einsetzender Schneefall sorgt seit dem späten Freitagvormittag (13. Dezember) für zahlreiche Störungen im Straßenverkehr im Kreis Haßberge. Ebenso haben sich bereits zahlreiche Unfälle ereignet, bei denen mehrere Menschen verletzt worden sind, zum Glück meist nicht allzu schwer. Des Öfteren blieb es auch nur bei Blechschäden. Rettungsdienste, Räumfahrzeuge und die Polizei sind pausenlos im Einsatz.

Der folgenschwerste Unfall ereignete sich bislang gegen 11.40 Uhr auf der Maintalautobahn. Dort waren bei Schneefall und entsprechend rutschiger Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Theres/Haßfurt und Knetzgau in Fahrtrichtung Bamberg mehrere Autos kollidiert. Die Unfallursache dürfte den Straßenverhältnissen nicht angepasstes Verhalten gewesen sein. Insgesamt waren fünf Personen betroffen, zwei von ihnen - eine 31-Jährige und ein 26-Jähriger - mussten nach einer Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt ins Krankenhaus Haßfurt eingeliefert werden.

Unweit dieser Einsatzstelle ereignete sich kurz darauf auf der Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Schweinfurt ein weiterer Unfall. Dabei kam ein Pkw von der Autobahn ab und schleuderte in die Böschung, wo er auf den Rädern stehen blieb.

Ein weiterer Unfall auf schneeglatter Fahrbahn passierte gegen 12.15 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Ebern und Haßfurt. Zwischen Hofstetten und der Einmündung nach Dörflis kam ein Pkw in einem Waldstück in einer Kurve von der Straße ab. Das Auto des Mannes rutschte auf die Leitplanke, wurde von dort nach oben katapultiert und rollte eine mehrere Meter tiefe Böschung hinab. Ein 54-Jähriger wurde dabei leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Haßfurter Krankenhaus gebracht.

Das Kuriose dabei: Ein Rettungswagen der Rot-Kreuz-Rettungswache Ebern war bereits vor Ort, noch bevor Verkehrsteilnehmer einen Notruf abgesetzt hatten. Der Rettungswagen war von der Integrierten Leitstelle Schweinfurt aufgrund der Einsatzlage im benachbarten Rettungswachen-Bereich Haßfurt zu einer so genannten Gebietsabsicherung nach Altershausen beordert worden. Auf dem Weg dorthin kam der Rettungswagen dann unmittelbar nach dem Unfallgeschehen zufällig an der Einsatzstelle vorbei und kümmerte sich um die medizinische Versorgung des Leichtverletzten.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es in dem Bereich zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Es bildete sich zeitweise ein Rückstau von über einem Kilometer in beide Fahrtrichtungen.

Zu einem weitere Verkehrsunfall war es gegen 13 Uhr zwischen Haßfurt und Knetzgau gekommen. Zwei Autos stießen dort frontal zusammen, wobei ebenfalls zwei Männer im Alter von 20 und 30 Jahren leicht verletzt wurden. Nach Erstversorgung durch den BRK-Rettungsdienst wurden sie zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Haßfurt transportiert.

In ganz Unterfranken kommt es nach Mitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken aufgrund winterlicher Straßenverhältnisse durch Schnee und Eis zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei registrierte insbesondere seit 12 Uhr zahlreiche Unfälle. Die Polizei bittet alle Verkehrsteilnehmer um eine besonders vorsichtige Fahrweise. Nach Möglichkeit sollten Fahrten verschoben werden, und Winterreifen seien zwingend erforderlich.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren