Oberaurach
Ehrenabend

Säulen des Gemeinschaftslebens in der Gemeinde Oberaurach

Erfolgreiche Sportler und langjährige Ehrenamtliche aus dem sportlichen und kulturellen Leben Oberaurachs wurden von der Gemeinde ausgezeichnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ludwig Persch ist einer der Ehrenamtlichen, die beim Ehrenabend in Oberaurach ausgezeichnet wurden. Seit Jahrzehnten garantiert er für Fairness als Fußball-Schiedsrichter des SV Neuschleichach, aber auch für Sicherheit als Schulweghelfer oder beim Althütter Faschingszug, bei dem unser Bild entstand.Sabine Weinbeer
Ludwig Persch ist einer der Ehrenamtlichen, die beim Ehrenabend in Oberaurach ausgezeichnet wurden. Seit Jahrzehnten garantiert er für Fairness als Fußball-Schiedsrichter des SV Neuschleichach, aber auch für Sicherheit als Schulweghelfer oder beim Althütter Faschingszug, bei dem unser Bild entstand.Sabine Weinbeer
+2 Bilder
Bürgermeister Thomas Sechser betonte beim alljährlichen Ehrenabend der Gemeinde Oberaurach am Dienstag, dass es gerade auch die stillen Dienste im Hintergrund seien, auf denen ein funktionierendes Vereins- und Gemeinschaftsleben basiert. Wer im Sport erfolgreich sein will, der müsse nicht nur, wie es Herder formulierte, loslaufen, um ans Ziel zu gelangen, sondern er müsse auch Ausdauer, Disziplin und Ehrgeiz beweisen, um dieses Ziel als einer der Ersten zu erreichen, sagte Thomas Sechser. In Oberaurach seien es vor allem die Kegler, die Schützen und die Fußballer, die sich im sportlichen Wettbewerb auch überregional Meriten verdienen.
Ein sehr großes Angebot werde aber auch im Breitensport vorgehalten, wo es nicht um Zeiten, Weiten, Tore und Titel gehe. Hier brauche es Trainer und Übungsleiter, Betreuer, aber auch Vereinsvorstände, Kassierer, Platzwarte und viele mehr.
Leider sei es immer schwieriger, solche Positionen neu zu besetzen, erklärte der Bürgermeister. Deshalb sei die Auszeichnung derer, die diese Funktionen schon so lange ausführen, auch als Anregung wichtig.


Enge Zusammenarbeit beschworen

Sechser betonte, wie wichtig eine noch engere Zusammenarbeit der Oberauracher Vereine sein werde, um den demografischen Wandel zu gestalten. Ein guter Ansatz seien dabei die gemeinsame Jugendarbeit der Sportvereine und die Wiederbelebung der Oberaurach-Meisterschaft im Fußball, die wieder am 14. und 15. Juli ausgetragen werde, diesmal beim RSV Unterschleichach.
Die Gemeinde investiere neben der ideellen Unterstützung auch finanziell in die Vereinsarbeit. So seien im vergangenen Jahr 5175 Euro in die Jugendarbeit und 2150 Euro in die Kulturarbeit der Vereine geflossen.


Verdiente Ehrenamtliche

Mit den Ehrenamtlichen begannen auch die Ehrungen. Seit über 30 Jahren ist Ludwig Persch Schiedsrichter für den SV Neuschleichach. Außerdem fungiert er seit über 20 Jahren als ehrenamtlicher Verkehrslotse für die Neuschleichacher Schulkinder. Dafür dankte ihm Bürgermeister Thomas Sechser auch im Namen der Gemeinde.
Im Breitensport aktiv ist Doris Dütsch. Beim SV Neuschleichach ist sie seit über 30 Jahren Übungsleiterin bei den Damen und den Senioren.
Beim Skiclub Neuschleichach sind Gerhard Barthelme und Marianne Kreinsberger aktiv. Barthelme führt seit über 25 Jahren die Kasse, Marianne Kreinsberger gehört seit über 20 Jahren dem Vorstand an und ist aktiv als Hüttenwirtin, wenn der Lift in Betrieb ist.
Eine feste Größe in der Pfarrei Oberschleichach ist seit über 20 Jahren Christiane Raab. Sie ist aktuell Kirchenpflegerin, verwaltet also die Finanzen, war aber auch lange Jahre Vorsitzende des Caritas-Kindergartenvereins Oberschleichach und Liturgiebeauftragte im Pfarrgemeinderat. Außerdem ist sie Lektorin in der Pfarrkirche.
Ein eindrucksvolles Orchester leitet Jutta Diroll beim Musikverein Dankenfeld. Vier Jahre lang war sie dort Zweite Vorsitzende. Seit 1999 ist sie aber vor allem die Dirigentin des Orchesters und leitet auch das Nachwuchsorchester gemeinsam mit dem Musikverein Kirchaich.
Eine beachtliche Bücherei führt die Kirchengemeinde Kirchaich im Ägidius-Haus. Zu verdanken ist das dem ehrenamtlichen Team, das seit über 20 Jahren von Claudia Seyfried und Christine Stark geleitet wird.


Sportler-Ehrungen

Für sportliche Höchstleistungen zeichnete Bürgermeister Thomas Sechser folgende Mannschaften aus: Die Herren I der DJK Kirchaich errangen im Sportkegeln bei den DJK-Landes- und Bundes-Meisterschaften jeweils den zweiten Platz. Die Damenmannschaft 1 wurde auf bayerischer Ebene Vierter, bei der Bundesmeisterschaft wurde es dann der dritte Rang.
Meister der Fußball-A-Klasse wurde 2016/17 die Erste Mannschaft des SV Neuschleichach.
Die Oberschleichacher Schützen wurden mit der 1. Mannschaft Luftgewehr-Rundenwettkampf-Sieger in der Gauliga 2016/17 und die 1. Senioren-Mannschaft holte sich in der Disziplin Luftgewehr-Auflage den ersten Platz in den Rundenwettkämpfen der B-Klasse.


Viele Einzelerfolge

Auch zahlreiche Einzelerfolge galt es zu würdigen. So traten Privatkegler aus Trossenfurt und Unterschleichach bei den unterfränkischen Meisterschaften an. Ottmar Schirm, Lea Hemmerich und Heidi Heimrich wurden Unterfränkische Meister in ihren jeweiligen Altersklassen, Evi Hassa holte sich den Vizemeistertitel auf Bezirksebene. Heidi Heimrich vom RSV Unterschleichach trat auch auf Landesebene an und belegte dort den vierten Platz.
Bei den Bundesmeisterschaften räumt die DJK Kirchaich regelmäßig ab. Bundessieger wurde in diesem Jahr Jens Huttner bei den Junioren, Vizemeistertitel holten sich Daniel Fuchs bei den Junioren, Selina Wirth bei der Jugend A, Claudia Seyfried bei den Seniorinnen A und Stefan Montag bei den Senioren B. Den dritten Platz bei den Herren sicherte sich Thorsten Bräuter. Vierte Plätze gab es für Lukas Metzner bei den Junioren, Jonas Wirth bei der Jugend A und Jonas Wirth bei der Jugend A.
Für fünfte Plätze wurden Johannes Rumpel bei den Herren, Sabrina Eckert bei den Juniorinnen, Vivien Gerisch bei der Jugend A, Barbara Pfuhlmann bei den Damen und Heinz Seyfried bei den Senioren A ausgezeichnet. Georg Rumpel belegte bei den Senioren B einen sechsten, Silke Müller bei den Damen den siebten und Gabriele Wirth bei den Seniorinnen A den achten Platz bei den DJK-Bundesmeisterschaften 2017.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren