Pfarrweisach
Wohnhausbrand

Unterfranken: Dachgeschosswohnung in Mehrfamilienhaus brennt - hoher Sachschaden

Eine Dachgeschosswohnung ist im Landkreis Haßberge in Brand geraten. Derzeit wird von einem Gesamtsachschaden von rund 100.000 Euro ausgegangen. Die Kripo ermittelt jetzt zur Brandursache.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Feuerwehr bekam die Flammen zeitnah unter Kontrolle.  Symbolbild: Schmelzer/News 5
Die Feuerwehr bekam die Flammen zeitnah unter Kontrolle. Symbolbild: Schmelzer/News 5

Am späten Donnerstagabend geriet in Pfarrweisach im Landkreis Haßberge eine Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in Brand. Die Feuerwehr bekam die Flammen zeitnah unter Kontrolle. Die Kripo ermittelt zur Brandursache.

Hoher Sachschaden entstanden

Gegen 23:00 Uhr drang starker Rauch aus einer unbewohnten Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Hauptstraße. Die Feuerwehren aus Ebern, Eyrichshof und Pfarrweisach rückten an und konnten den Brand löschen. Sämtliche Bewohner des Anwesens wurden evakuiert.

Neben der Dachgeschosswohnung wurde auch der Dachstuhl stark in Mitleidenschaft gezogen. Derzeit wird von einem Gesamtsachschaden von rund 100.000 Euro ausgegangen. Verletzt wurde durch das Feuer niemand.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen zur Brandursache, die nach ersten Erkenntnissen im Bereich der Küche der Dachgeschosswohnung zu suchen ist.

Lesen Sie auch:Landkreis Haßberge: Einfamilienhaus in Flammen - Familie muss mit ansehen, wie Zuhause brennt

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren