Obertheres
Bau

Neues Zentrum für Obertheres liegt im Zeitplan

Der Gemeinderat Theres informierte sich vor Ort über die Fortschritte beim Dorfgemeinschaftsgebäude mit Sportheim.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Bau wächst: Das Dorfgemeinschafts- und Sportzentrum in Obertheres soll bis Mai 2020 fertiggestellt sein.  Ulrike Langer
Der Bau wächst: Das Dorfgemeinschafts- und Sportzentrum in Obertheres soll bis Mai 2020 fertiggestellt sein. Ulrike Langer

"Der Zeitplan wurde bisher perfekt eingehalten", sagte Architekt Sebastian Pollach aus Schweinfurt, als der Gemeinderat Theres die Baustelle am neuen Dorfgemeinschafts- und Sportzentrum Obertheres besichtigte. "Ich rechne damit, dass der Bau im Mai 2020 fertiggestellt sind wird", ergänzte Bürgermeister Matthias Schneider (CSU).

Beim Rundgang durch den Bau bekam das Gremium einen Einblick in die 15 mal 27 Meter große Sporthalle, in der eine rund 70 Quadratmeter große, klappbare Bühne für Veranstaltungen vorgesehen ist. Der Bürgermeister wies darauf hin, dass die Bühne nochmals um mobile Elemente vergrößert werden könne. Das Blockheizkraftwerk der Johann-Peter-Schule werde das Gebäude versorgen, in dem durchgängig eine Fußbodenheizung verlegt wird. Große Fenster gewährleisteten, dass Nebenraum, Dorfgemeinschaftsraum und das Sportheim viel Licht erhalten. Matthias Schneider gab an, dass das Sportheim aufgrund der Förderrichtlinien nicht verpachtet werden dürfe. Auch biete die Küche, die noch konfiguriert werden müsse, keine Möglichkeiten wie eine übliche Gastronomieküche. Bei größeren Veranstaltungen müsse daher ein Caterer hinzugezogen werden.

Das Dorfgemeinschafts- und Sportzentrum werde auch an das Glasfasernetz angeschlossen. Die Außenanlagen sollen laut Schneider im nächsten Jahr gestaltet werden. Dazu zählte er unter anderem einen kleinen Spielplatz, ein Mini-Spielfeld, eine Boule-Bahn und einige Sportgeräte sowie Parkplätze. Die Gestaltung des Platzes erfolge über das Programm der Dorferneuerung und werde vom Gemeinderat im Juni besprochen.

Im Rathaus berichtete Matthias Schneider, dass eine Verkehrsschau mit dem Landratsamt und der Polizei zum Parken in Obertheres stattgefunden habe. Er bedauerte, dass tagtäglich Pkw vor allem vor dem Verwaltungsgebäude teilweise oder ganz auf dem Gehsteig und in der Bucher Straße auf dem Grünsteifen parken. Außerdem sei die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer in der Bucher Straße extrem hoch. So werde demnächst in der Bucher Straße kurz vor der zweiten Querungshilfe Richtung Buch auf der rechten Seite eine Insel zur Geschwindigkeitsreduzierung eingebaut. "Dann können auch Lkw, von Buch her kommend, nicht mehr verkehrswidrig links an der Querungshilfe vorbeifahren", so der Bürgermeister. Mit den Anwohnern habe man bereits gesprochen und sie gebeten, ihre Fahrzeuge künftig auf der Straße zu parken, um den Verkehr etwas auszubremsen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren