Zeil am Main

Mit der Zeiler Narrenzunft auf großer Kreuzfahrt

Am Samstag lag die "MS Zeil" in der Stadt vor Anker - an Bord unter anderem: einige kuriose Gäste, die Bundeskanzlerin und ein neuer König, der den Zeilern Geldspar-Tipps mit auf den Weg gab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Angst der Gäste war unbegründet, denn die meist weiblichen Piratinnen hatten nichts Böses im Sinne. Sie wollten nur tanzen und Spaß haben. Fotos: Ralf Naumann
Die Angst der Gäste war unbegründet, denn die meist weiblichen Piratinnen hatten nichts Böses im Sinne. Sie wollten nur tanzen und Spaß haben. Fotos: Ralf Naumann
+11 Bilder

Eine Schifffahrt, die ist lustig. Eine Schifffahrt, die ist schön. In Zeil sorgte eine tolle Entertainment-Crew dafür, dass die Gäste auf der "MS Zeil" unvergessliche Momente erlebten - bei ihrer ersten Kreuzfahrt nach Köln, Amsterdam, Mexiko, Barbados und Zeil. Ausgerechnet im schmucken Heimathafen der Fachwerkstadt ging der "Ozeanriese" am Samstag vor Anker.

Chef-Empfangs-Stewardess Beatrice (Christiane Garreis) bekam nach der Ankunft hochspannende Geschichten zu hören. Etwa von den unternehmungslustigen Damen der "Prinzenschwarte". Und so waren auch die Besucher der ersten von drei Büttensitzungen der Zeiler Narrenzunft (ZNZ) - selbst Bundeskanzlerin Angela höchstpersönlich gab sich die Ehre - sehr erstaunt, wie Kreuzfahrtgäste so ticken.

Doch kein Wunder, wer mit "Singlereisen" beim "Bachelor in Paradise" oder mit dem Schlagerschiff unterwegs war oder 28 Mal die große Hafenrundfahrt in Hamburg erlebte - na gut, Passagierin Gloria (Christina Rössler) verwechselte das Schiff - hat halt einiges zu erzählen. Wie lautet das Fazit der "Körperwelten auf See"? "Ob Hamburg oder auch in Zeil, a Hafenrundfahrt is' immer geil." "Hör' mir auf, ich geh' nix mehr auf Schiff, da geh' ich lieber nach Amsterdam und kiff'." oder "Champagner und Kaviar waren fein, doch jetzt derf's auch mal a Pressack sein." Na, dann guten Appetit.

Funkenmariechen und Tanzgruppen

Erster Offizier Thomas oder Stewardess Anna (Stadelmann) präsentierten für den "Traumurlaub" viele Programmpunkte - ein Bordprogramm der Extraklasse. Toll: Funkenmariechen Sarah Hetterich mit Amelie Hoh und Emil Hömer. Auch die Tanzgruppen wie die "Purzelgarde", deren Mitglieder als kleine Piraten über die Bühne wirbelten, die ZNZ-Garde, die "Matrosen" (Minis), die "Summer Girls" sowie die "Zörrlesnixen" mit "The Greatest Showman" waren Garanten für ein spitzenmäßiges Bordprogramm. Und nicht zu vergessen, die "Allein"- beziehungsweise "Zu Zweit"-Unterhalter.

Der pubertierende Lauser Finn Düring erhielt ebenso großen Applaus wie die Zeiler Weinprinzessin "Apollonia I." (Christian Melchior) sowie die beiden Bord-Comedians "Bartl und Fonser" (Christian Melchior und Dominik Syka). Als ganz spezielle Schiffsgäste erwiesen sich derweil die beiden Turteltauben Ruth (Michaela Pottler-Zink) und ihr "Scharfer Eddi" (Lothar Certowicz), die sich gerade auf Hochzeitsreise und auf der Suche nach dem "G-Punkt " befanden. Zu guter Letzt unternahmen die stimmgewaltigen "Nexdöcher" noch eine musikalische Weltreise.

Ein neuer König für Zeil

Ein kleines "G'schmäckle" hatte die tolle Kreuzfahrt dann doch. Dass der im letzten Jahr als "Thomas der Erste - Sohn der Königsfamilie Stadelmann" regierende Bürgermeister so schnell einen Nachfolger auf dem Zeiler Thron hat, wurmte den ZNZ-Sitzungspräsidenten schon ein bisschen. Tatsache ist aber, dass sich Michael Erhart nicht mehr nur als Pfarrer um seine Schäfchen kümmert, sondern zusätzlich als neuer "König von Zeil" regiert. Und das in Reimform, wie er gleich zu Beginn deutlich machte: "Ein König hier in eurer Mitte, da könnt ihr nix mehr sagen, bitte, erhaben, gediegen, elegant, bisweilen gar auch noch charmant." Durchlaucht hatte sich angesichts der bald anstehenden Kommunalwahlen seine Gedanken gemacht und freute sich für seinen Vorgänger Thomas Stadelmann, dem nur noch das Bürgermeisteramt bleibt - und der keinen Gegenkandidaten hat. "Nun denn, ich kann ihm gratulieren und er dann weiter jubilieren, alle Macht in einer Hand, die Kritiker sind weit verbannt", stellte Erhart fest.

Auf der anderen Seite sei ihm gar nicht zum Lachen zumute, schließlich gebe es dann "ein fröhlich Weiter so, das macht doch eh die meisten froh. Hauptsache, man muss selbst nichts machen, dann hätte man ja nichts zum Lachen."

Nachdem König Michael Bürgermeister Stadelmann zum Wahl-Sieg gratuliert hatte, brachte er mit der stimmlichen Unterstützung von Birgit Pottler-Calabria am Ende noch seine eigens komponierte kleine Hymne dar - enthalten waren darin viele Tipps zum Geldsparen: Etwa bei den Schulden alle Nullen streichen, eine Riesen-Therme im alten Schwimmbad eröffnen, das Rudolf-Winkler-Haus zu einer "Main-Philharmonie" ausbauen, das Wasserrad vergolden oder den Bachrahm zum neuen "Ballermann" umfunktionieren. "Das alles, und noch viel mehr, würd' ich machen, wenn ich König Fleischmütze wär", richtete Majestät an seine Untertanen im Saal aus. Wie schön, dass die "MS Zeil" am kommenden Wochenende zwei weitere Male in See sticht. Die Passagiere werden einiges erleben.

Mitwirkende:

"Kleine Piraten" (Purzelgarde): Emma Biese, Lilo Einbecker, Lucia Falk, Maja Fischer, Mia Heidig, Emma Hofmann, Amelie Hoh, Emil Hömer, Marie Schön, Clara Schwappach; Choreographie/Einstudierung: Tina Hömer und Christina Krapf.

Garde: Selina Brändlein, Carolin Burger, Sandra Hetterich, Julia Köhler, Selina Lehmbruch, Stella Niebling, Laura Schnaus, Michelle Schnitzer, Hannah Schuhmann, Kristina Zitzmann; Choreographie/Einstudierung: Barbara Stahl.

Matrosen (Minis): Helena Altmann, Lea Auer, Elisabeth Brecht, Ioanna Caritos, Xenia Charitos, Lorena Diehm, Luca Diehm, Mia Leisentritt, Jakob Meier, Nele Metz, Veith Nüsslein, Hannah Reick, Lea Schön, Finja Stengritt, Emily Syka, Aurelia Thomann; Idee und Einstudierung: Karina Daub, Kerstin Oppelt.

"Summer Girls": Luisa Bedacht, Lena Braun, Jenaya Curry, Franka Kuhn, Lisa Marie Lehmann, Lena Meier, Amy Miller, Maria Minnich, Angeline Tschiggfrey; Choreographie/Einstudierung: Kathrin Heidig; Frisuren: Katharina Schwappach.

Prinzenschwarte: Christiane Garreis, Theresa Hoh, Martina Kehl, Gabi Leisentritt, Christina Rössler, Florenze Rössler, Susanne Wolfschmitt.

Funkenmariechen: Sarah Hetterich (unterstützt von Amelie Hoh und Emil Hömer).

"The Greatest Showman" (Zörrlesnixen): Selina Brändlein, Karina Daub, Saskia Göpfert, Sandra Hetterich, Selina Lembruch, Denise Münch, Stella Niebling, Laura Schnaus, Michelle Schnitzer, Hannah Schumann, Kristina Zitzmann; Choreographie/Einstudierung: Theresa Hoh mit Unterstützung von Denise Münch; Bühnenbild: Hannah Schumann und Kristine Zitzmann.

Nexdöcher: Johannes Hoh, Christian Melchior, Tobias Müller, Patrick Mitlöhner, Sebastian Rausch, Julian Schneidawind, Julian Wolfschmitt, Max Wolfschmitt.

Prolog, Sketche und Büttenreden: Anna Stadelmann, Finn Düring, Michaela Pottler-Zink und Lothar Certowicz, Pfarrer Michael Erhart und Birgit Pottler-Calabria, Christian Melchior und Dominik Syka, Gabi Leisentritt und Monika Stadelmann.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren