Zeil am Main
Kegelwettbewerb

KC "Syndikat" gewinnt mit 1559 Holz

Alljährlich findet in der Privatkegelvereinigung Zeil die Ausspielung des Göllerpokales statt. Diesmal gingen sieben Teams mit 109 Teilnehmern an den Start.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf dem Bild sind die Einzelsieger und die Mannschaftsvertreter der am Göllerpokal-Wettbewerb teilnehmenden Vereine zu sehen. Ausrichter war heuer der Kegelclub "Die Altdeutschen" Zeil.Werner Jung
Auf dem Bild sind die Einzelsieger und die Mannschaftsvertreter der am Göllerpokal-Wettbewerb teilnehmenden Vereine zu sehen. Ausrichter war heuer der Kegelclub "Die Altdeutschen" Zeil.Werner Jung
Den begehrten Göllerpokal bei den Mannschaften errang heuer der KC "Syndikat" mit 1559 Holz. Zweiter wurde die KG Hofheim (1521) und Dritter der KC "Hau Ruck" (1501 Holz). Die Sportkegler von "Gut Holz" Zeil kegelten außer Konkurrenz.
Einzelsiegerin bei den Damen war Sabine Escher, Hau Ruck Zeil, mit 241 Holz. Die weiteren Platzierungen: 2. Gaby Stephan, "Syndikat" Zeil, 227; 3. Katrin Brecht, KC Altdeutsche, 226
Einzelsieger bei den Herren wurde Guido Schneider, KC "Syndikat", 244 Holz, vor Joachim Gogger, KC Altdeutsche, 234, und Werner Stephan, KC "Syndikat" , 231.


Bierprämien vergeben

Die Siegerehrung nahm der Vorsitzende des ausrichtenden Vereins Kegelclub "Die Altdeutschen" Zeil, Joachim Gogger, mit Max Göller vor. Die Brauerei Göller sponserte je nach Leistung Bierprämien, wofür sich die Zeiler Privatkegler bedankten. Es lohnte sich auch, mit einer starken Mannschaft zu erscheinen, denn auch hierfür gab es "Bierpreise". So startete die KG Hofheim mit 32 Teilnehmern, der KC "Syndikat" mit 18 und der KC "Hau Ruck" mit 17 Keglern. Des Weiteren gab es für jeden Naturneuner einen Gutschein über 0,5 Liter Bier.
Der älteste Kegler war Albrecht Schneider von Polizei Haßfurt (Geburtsjahr 1939), der jüngste Philipp Ferreira vom KC "Hau Ruck" (2009). red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren