Unterpreppach
Adventskonzert

Jugendblaskapelle landet einen vollen Erfolg

Die Unterpreppacher Musiker konnten sich über eine voll besetzte Pfarrkirche, viel Applaus und zahlreiche Spenden für die Ausbildung des Nachwuchses freuen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Hauptkapelle der Jugendblaskapelle Unterpreppach unter der Leitung von Stefan GrohJasmin Kuhn
Die Hauptkapelle der Jugendblaskapelle Unterpreppach unter der Leitung von Stefan GrohJasmin Kuhn
+5 Bilder
Das traditionelle Adventskonzert der Jugendblaskapelle, das am Samstag stattfand, war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Harmonische Klänge hallten durch die, bis auf den letzten Platz besetzte Pfarrkirche. Manfred Weingold führte durch das abwechslungsreiche Programm mit mehreren Mitwirkenden.
Den Auftakt machten die Nachwuchsmusiker unter der Leitung von Stefan Groh. Die acht Kinder, die teilweise erst vor einem halben Jahr mit dem Musizieren begonnen haben, zeigten mit "Alle Jahre wieder", "Morgen kommt der Weihnachtsmann" und "Es ist ein Ros‘ entsprungen" ihr Können und stimmten mit den klassischen Weihnachtsliedern auf das bevorstehende Fest ein.


Flötenkinder geben Zugabe

Ein fester Bestandteil der Jugendblaskapelle sind auch die Flötenkinder, die von Melanie Hubatscheck geleitet werden. "A - a - a, der Winter, der ist da" oder "Oh du Fröhliche" stand bei den Kleinen auf dem Programm. Sie wurden mit reichlich Applaus belohnt und hatten dafür natürlich auch eine Zugabe parat.
Und noch mehr Kinder waren in diesem Jahr unter den Mitwirkenden: Der Kinderchor St. Laurentius aus Ebern begeisterte die Zuhörer und brachte so manches Herz zum Schmelzen. Ihr Leiter Wolfgang Schneider begleitete am Keyboard die Kinder, die im Schnitt zwischen 3. und 5. Klasse sind, teilweise aber auch jünger. Voller Elan ertönten Lieder wie "Ein Licht geht uns auf in der Dunkelheit", "Lasst das Lied der Liebe weiter klingen" oder "Stern über Bethlehem".


Eindrucksvoller Auftakt

Besinnliche und feierliche Stücke hatte die Hauptkapelle der Jugendblaskapelle unter der Leitung von Stefan Groh in diesem Jahr im Programm. Mit "Percy's Hymn", einem stimmungsvollen Maestoso, gelang der Kapelle ein eindrucksvoller Auftakt. Auch modernere Stücke aus dem Bereich der Popmusik fehlten nicht, zum Beispiel "Spirit of the Season", der Soundtrack aus dem bekannten Animationsfilm "Polar Express", oder die Ballade "The Rose" in einer Version für Piccolotrompete und Solotrompete.
Für Abwechslung sorgten auch zwei Trios: eines mit Klarinetten und zwei weihnachtlichen Weisen, dem "Hirtenboarischen" und "Laufet Ihr Hirten", und ein zweites mit Tenorhörnern und "You raise me up".
Mit "Little Drummer Boy" als Solo für kleine Trommel und Querflöte und "Tochter Zion" in der Zugabe wurde es zum Schluss noch einmal traditionell weihnachtlich.


Musiker ausgezeichnet

Im Rahmen des Adventskonzertes wurden auch Musiker für langjährige Musiktätigkeit geehrt. Peter Detsch, Vorsitzender des Kreisverbandes Haßberge des Nordbayerischen Musikbundes, nahm mit dem Vorsitzenden der Jugendblaskapelle, Jürgen Groh, die Ehrungen vor. Über eine Ehrennadel in Bronze für zehnjährige Musiktätigkeit, dürfen sich Pascal Lehmann und Chris Bogendörfer freuen. 20 Jahre aktiv sind Florian Bezdeka, Lisa Grämer und Carolin Zürl. Sie wurden mit der Ehrennadel in Silber und einer Urkunde ausgezeichnet. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren