Laden...
Haßfurt
Betriebsunfall

In die Hand gesägt und Arterie durchtrennt: Arbeiter in Haßfurt schwer verletzt

Er zog seine Hand wohl zu spät weg: Ein Arbeiter hat sich am Freitag in Haßfurt beim Sägen schwer verletzt und schwebte kurzzeitig sogar in Lebensgefahr.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Arbeiter hat sich am Freitag in Haßfurt beim Sägen schwer verletzt und schwebte kurzzeitig sogar in Lebensgefahr.  Symbolbild: pixabay
Ein Arbeiter hat sich am Freitag in Haßfurt beim Sägen schwer verletzt und schwebte kurzzeitig sogar in Lebensgefahr. Symbolbild: pixabay

Ein Betriebsunfall ereignete sich am späten Freitagvormittag in einem Firmengebäude in der Ohmstraße.

Dort war ein Lagerarbeiter damit beschäftigt, Holzlatten mit einer Säge abzulängen, als er beim Absenken des Sägeblattes seine Hand nicht schnell genug wegzog.

Haßfurt: Arbeiter nach Sägeverletzung außer Lebensgefahr

Laut Polizei durchtrennte er dadurch eine Arterie und es kam zu einer starken Blutung.

Durch einen Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus geflogen und ist mittlerweile außer Lebensgefahr.