Haßfurt
Konzert

"Guru Guru": Starke "Spontis" in Haßfurt

Elektronic Rock, Freejazz, Psycedelic, das ist das Metier der Band "Guru Guru", die einst die Szene in Deutschland prägte
Artikel drucken Artikel einbetten
Mani Neumeier ist Gründer von "Guru Guru". Hier in Haßfurt hervorragend in Aktion - trotz Rückenschmerzen.Brigitte Krause
Mani Neumeier ist Gründer von "Guru Guru". Hier in Haßfurt hervorragend in Aktion - trotz Rückenschmerzen.Brigitte Krause
+2 Bilder

Zeitreise! Das "Guru Guru"-Konzert in der Haßfurter Stadthalle lieferte doch glatt Deutsch-Rock und Musik-Spaß wie zu Zeiten von Goger und Göller in Sand und Zeil. Damals waren die Vorbilder Jimi Hendrix, Frank Zappa, The Who, The Rolling Stones und Pink Floyd. 1968 bis 2014 gaben die Schwaben gut 3300 Konzerte in Europa, in Japan, USA oder Indien und wurden in Hunderten von Radiosendungen vorgestellt.

Fünf Jahrzehnte auf der Bühne

Nach 50 Jahren hat es die "Sponti"-Kultband noch immer drauf - ihr schmissig jazzig grooviges Spiel hört sich dank guter Technik und ordentlicher Instrumente noch besser als früher an. Freilich hat die Zeit ihre Spuren hinterlassen. Rente gibt's nicht viel und der Tod hat ihnen vor zwei Jahren ihren Freund und Mitstreiter, den Gitarristen Hans Reffert genommen, "aber das hat man halt jetzt", kommentiert das Tourmanager Osche in Seelenruhe.

Früher hat man gegen das System der Alt-Nazis aufbegehrt - heute ist es das Alter. "Was macht ihr, wenn ihr alt werdet?!" Tanzen zumindest taten nur mehr wenige, die meisten saßen, einer gar im Rollator in vorderster Front, und wippten mit.

Mehr lesen Sie hier unter InfrankenPlus

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren