Zeil am Main
Bundeswehr

Zu Gast bei Angela Merkel: Fränkische Familie besucht Bundeskanzlerin

Die Familie Straubmeier aus Unterfranken war zu Gast bei Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Familie Straubmeier war zu Gast bei Kanzlerin Angela Merkel in Berlin. Foto: Kugler
Familie Straubmeier war zu Gast bei Kanzlerin Angela Merkel in Berlin. Foto: Kugler

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Angehörige von 4000 Bundeswehrsoldaten und 100 Polizisten im Auslandseinsatz im Kanzleramt empfangen.

Eine Geste der Verbundenheit mit den Angehörigen, die gerade zu Weihnachten auf ihre Lieben verzichten müssen. Angemeldet durch ihren Mann Volker, hatte Daniela Straubmeier aus dem unterfränkischen Krum (Kreis Haßberge) nicht gedacht, dass es klappen würde. Als sie die Benachrichtigung in Händen hielt, dachte sie nur: "Wow! Was für eine Ehre!"

Zu Gast bei der Kanzlerin: Mann kehrt an Ostern zurück

Sie freute sich sehr, drei Tage mit ihren Töchtern (im Bild von links) Sarah (8), Hannah (9) und Luisa (6) nach Berlin fahren zu dürfen - ein besonderes Erlebnis ("ein Wahnsinn!") für die 43-Jährige, deren Mann, Oberstleutnant Volker Straubmeier, bis Mai 2020 in Mali stationiert ist. Erst zu Ostern können sie sich wieder in die Arme schließen.

Im persönlichen Gespräch fragte Daniela Straubmeier, für deren Mann es unter anderem nach Afghanistan und Kosovo nun der fünfte Einsatz ist, ob es eine Obergrenze gebe. Angela Merkel versprach, diese Frage an AKK weiterzugeben. Der Dienst sei etwas, "das für uns alle im Land wichtig ist", betonte die Kanzlerin vor den etwa 25 Familien. Der Einsatz garantiere Deutschlands Sicherheit. "Das ist auch etwas, auf das Sie stolz sein können", sagte Merkel.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren