Breitbrunn
Dorfparty

Endlich! Fasching im Sommer!

In Breitbrunn machten sich die Jungen im VfR Hermannsberg-Breitbrunn vor ein paar Jahren Gedanken. Ein Fest müsste mal her, aber ein gescheites.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Jungen in Breitbrunn machen Luftsprünge: Jedenfalls haben sie mächtig Spaß bei ihrem "Fasching im Sommer", den sie nun zum dritten Mal in den "Heiligen Ländern" organisieren. Unser Bild zeigt vom Orga-Komitee (von links) Johannes Gapon, Laura Bendner und Thomas Zettelmeier.Brigitte Krause
Die Jungen in Breitbrunn machen Luftsprünge: Jedenfalls haben sie mächtig Spaß bei ihrem "Fasching im Sommer", den sie nun zum dritten Mal in den "Heiligen Ländern" organisieren. Unser Bild zeigt vom Orga-Komitee (von links) Johannes Gapon, Laura Bendner und Thomas Zettelmeier.Brigitte Krause
Was treibst du so auf dem Dorf am Wochenende, nach dem Fußball? Sitzt mit Kumpels im Vereinsheim und spinnst so deine Gedanken. "Eine gescheite Feier müsste mal her, eine richtige Party, die halt mal zieht. A richtiges Brett." Thomas Zettelmeier weiß noch, wie sie nach dem Spiel dasaßen und überlegten. "Wir hatten schon immer mal eine Feier gemacht, aber da kamen nur die aus den umliegenden vier Dörfern." 90er-Jahre-Party? Gibt's schon hundertfach. Oktoberfest? Malle-Party? Alles schon da. Als seine Frau Renate Zettelmeier das "Fasching im Sommer" in die Runde warf, gingen die Lichter an. Alle grinsten, sahen sich an und wussten ohne Worte: "Das machmer!"


Neuschleichach ist als "Althüttn" Faschingshochburg

Irgendwie haben sie sich bestimmt nicht ohne Grund gefunden, der junge Mann aus Breitbrunn und die "Althütterin": Thomas Zettelmeier jedenfalls ist nicht der einzige Breitbrunner, der eine ganze Kiste Faschingskostüme daheim hat, regelmäßig sind die Breitbrunner beim Fasching dabei. Die Kostüme endlich einmal tragen zu können, ohne zu frieren, das ist die größte Freude, wie auch Johannes Gapon findet.

Das erste "Faschingskomitee" aus Thomas Zettelmeier, Johannes Gapon und David und Jakob Frank fragte beim Verein an, ob es so eine Feier ausrichten dürfte und erhielt grünes Licht. Dann verteilten sich die Aufgaben in der Vorbereitung quasi von selbst. Zeltauf- und -abbau, Helferlisten, Genehmigungen...
"Uns ist die Sicherheit und der Jugendschutz ganz wichtig", erläutert Thomas Zettelmeier, schließlich unterschreiben die Organisatoren persönlich mit ihrem Namen dafür, dass nichts passiert. Also wird entlang des Bachs ein Zaun aufgebaut ("obwohl wir das letzte Mal viele Rettungsschwimmer da gehabt haben...", witzelt Johannes Gapon). "Wir holen uns auch Security", ergänzt Thomas Zettelmeier.


Offenbar einen Nerv getroffen

Im ersten Jahr waren die Breitbrunner von der Resonanz kalt erwischt worden, "aus dem Stand kamen 900 Leute", selbst Besucher aus dem Bereich Lichtenfels und Coburg. So manches ging drunter und drüber, doch am Ende klappte alles und waren alle glücklich über den Erfolg.

Nachdem es im letzten Jahr hineinregnete (aber immer noch mit 650 Gästen), freuen sich die Organisatoren, nun ergänzt und verjüngt um Laura Bendner und Florian Baum, auf einen schönen heißen Samstagabend.

Ihre Hausaufgaben haben sie jedenfalls erledigt. Schon im "echten Fasching" verteilten die Breitbrunner 5000 Flyer, mit denen sie auf ihr Fest aufmerksam machten, und richteten bei Facebook einen Veranstaltungshinweis ein. 861 Freunde haben sich den Termin aktuell bis Mittwoch gemerkt.
Und dabei ist die Dorfjugend heuer ein Stück weiter zusammengerückt. Gut 50 Helfer machen mit, alle aus dem Dorf, "das Fest machen wirklich die Jungen", meint Thomas Zettelmeier. "Das hatten wir nie geplant."


Die Alten sind auch dabei

Die Begeisterung ist da, und sowieso haben sie sich für den Termin mit infranken.de etwas einfallen lassen, damit es ein gutes Bild gibt. Scheherazade (Laura), ein verrückter Vogel (Thomas) und Bob, der Baumeister (Johannes) greifen zu den Ohrschützern: Schließlich soll man gleich beim Bild sehen, dass es nicht leise wird. Was offenbar im Dorf mit Fassung getragen wird. Im Gegenteil, lacht Thomas Zettelmeier: "Die Alten sind auch dabei!" Am Samstag, 16. Juni, steigt die Party ab 20.59 Uhr am Gemeindezentrum. Mit dabei sind die "Magical Moves" mit eigenen Tänzen. Und klar, Verkleidungen werden belohnt.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren