Königsberg in Bayern
Ehrung

Die Funkstille ist vorbei: OVV Köslau wieder aktiv

Die Köslauer beleben nach zwei Jahren Pause ihren Verschönerungsverein wieder. 2020 soll ein großes Dorffest gefeiert werden - und im Kommunbrauhaus soll wieder eigenes Bier fließen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Köslau war es lange still - nun wird der Ortsverschönerungsverein wieder aktiv.
In Köslau war es lange still - nun wird der Ortsverschönerungsverein wieder aktiv.
+1 Bild

Einst befand sich dort, wo derzeit der Festplatz der Köslauer ist, ein von Sandsteinen eingefasster Dorfweiher. Überwiegend wurde dieser, der auch Feuerlöschteich war, von der Dorfjugend als "Freibad" genutzt. Vor vielen Jahren wurde er im Zuge des Baues der Wasserleitung zugeschüttet. Derzeit tut sich einiges an diesem Ort und dem dortigen Umfeld, wovon sich die Mitglieder und Gäste des Ortsverschönerungsvereins (OVV) am Freitagabend überzeugen konnten. Langjährige und verdiente Mitglieder wurden geehrt.

Der OVV hatte zum Mitgliederfest eingeladen, nachdem, wie Gerhard Ploch, Vorsitzender des OVV bei seiner Begrüßung sagte, "zwei Jahre Funkstille" war. Er blickte auch nach vorne und gab bekannt, dass beabsichtigt ist, im Jahr 2020 ein großes Dorffest zu feiern. "Heute wollen wir unseren OVV wieder neu beleben und ich freue mich, dass ich hierzu Guntram Ulsamer, Kreisfachberater für Gartenbau und Landespflege, begrüßen kann", sagte Ploch.

Kommunbräuhaus neu beleben

Er bedankte sich auch bei den "Rennsteigbrauern Köslau", die bisher am und rund um den Festplatz tolle Arbeit geleistet hatten. "Den Vorsitzenden der Rennsteigbrauer, Oliver Schineller, kann man mit Fug und Recht als Motor des Ganzen bezeichnen", sagte Ploch, der auch Zweiter Vorsitzender beim Brauverein ist.

Schineller hatte die Vision gehabt, das ehemalige Kommunbrauhaus in Köslau wieder neu zu beleben, und möglicherweise würde es den OVV ohne seine Ideen nicht mehr geben. Ploch überreichte an Oliver Schineller als Dank für seine "unermüdliche Arbeit und seinen Einsatz", ein Präsent.

Was die "Rennsteigbrauer" in Gemeinschaft mit dem OVV bisher geleistet haben, könne man am Platz und an der neu errichteten Hütte sehen, aber auch ein Blick in das ehemalige Brauhaus zeige, dass sich dort etwas tut, um baldmöglichst wieder selbstgebrautes Bier fließen zu lassen, freute sich Gerhard Ploch. Guntram Ulsamer war erfreut, in dem "kleinen und etwas abseits gelegenen Köslau" eine "tolle Gemeinschaft" vorgefunden zu haben. Er ging auf die Gartenbauvereine im Landkreis Haßberge ein, die durch ihr Engagement Garanten für schöne Dörfer wären. "Wir haben 77 Gartenbauvereine im Landkreis, die mit Blumenschmuck unsere Dörfer freundlicher gestalten", so der Kreisfachberater.

Köslauer Glücksfall

"Für Köslau ist es ein Glücksfall, dass es hier einen Ortsverschönerungsverein und einen Bierbrauerverein gibt", sagte Ulsamer. Er wies auf die vielfältigen Angebote hin, die vom Kreisverband für die Vereine zur Verfügung stünden. "Ich denke, dass wir mit hoch erhobenem Haupt durch unsere Dörfer und Kleinstädte im Kreis gehen können."

Langjährige Mitglieder geehrt

Die Ehrungen für langjährige und verdiente Mitglieder des OVV Köslau nahmen Kreisfachberater Ulsamer, OVV-Vorsitzender Ploch und dessen Stellvertreter Wolfgang Jagla vor.

Für mehr als 40-jährige Mitgliedschaft wurde Fritz Haseloff geehrt, der den Verschönerfungsverein Köslau mit aus der Taufe hob, Gründungsvorsitzender des OVV vor 41 Jahren war und viele Jahre an der Spitze des Vereins gestanden hatte.

Die gleiche Ehrungen erhielten Helga Haseloff, Irene Denninger, Burkard Gehring, Inge Gehring, Udo Hornung, Rainer Vierneusel, Herbert Wolfschmidt, Friedlinde Wolfschmidt, Horst Wolfschmidt und Irma Wolfschmidt. 35 Jahre lang Mitglieder sind Beate Vierneusel und Ingrid Wolfschmidt. Alle erhielten Urkunden und Anstecknadeln in Gold und Silber. Ein Glanzlicht des Abends war neben der Ehrung auch eine Präsentation von Schineller, bei der Erinnerungen an frühere Zeiten wach wurden. So erkannte sich manch ein Ehrenmitglied noch als Kind oder Jugendlicher auf den Fotos.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren